Automobilinformatik

Labor für Automobilinformatik

Forschung und Lehre

Teilnehmer eines Seminars bauen einen Lego-Fahrroboter.

Software-Entwicklung für das Automobil mit den Schwerpunkten:

  • Automotive Software Engineering
  • Requirements Engineering
  • Software-Qualitätssicherung
  • Software-Test
  • Funktionale Sicherheit und Informationssicherheit

Ausstattung

  • 24 Rechnerarbeitsplätze mit speziellen Softwarewerkzeugen
  • 18 Lego Mindstorms EV3 für Lehrprojekte

Die folgenden Firmen haben für die Lehre im Labor kostenfrei Softwarewerkzeuge zur Verfügung gestellt:

  • IBM
    DOORS (Requirements Management)
  • QA Systems
    QA-C (statisches Analyse für C-Code, inkl. MISRA-C)
  • EnCo Software
    SOX2 (funktionale Sicherheit und Sicherheitsanalysen wie FMEA, FTA, FMEDA)
  • Sparx Systems
    Enterprise Architect (Modellierung in der Unified Modeling Language, UML)
  • Berner & Mattner
    Testona (Testfallermittlung mit Klassifikationsbäumen)
  • Piketec
    TPT (MiL-, SiL-, HiL-Testausführung)
  • Razorcat
    Tessy (Softwaretest und Überdeckungsmessung für C-Code)
  • Model Engineers
    MXAM (statische Analyse für Matlab/Simulink-Modelle)
    MTest (MiL-Testausführung für Matlab/Simulink-Modelle)
    M-XRAY (Komplexitätsmessung für Matlab/Simulink-Modelle)