Automobilinformatik

Labor für Automobilinformatik

Forschung und Lehre

Teilnehmer eines Seminars bauen einen Lego-Fahrroboter.

Software-Entwicklung für das Automobil mit den Schwerpunkten:

  • Automotive Software Engineering
  • Requirements Engineering
  • Software-Qualitätssicherung
  • Software-Test
  • Funktionale Sicherheit und Informationssicherheit

Ausstattung

  • 24 Rechnerarbeitsplätze mit speziellen Softwarewerkzeugen
  • 18 Lego Mindstorms EV3 für Lehrprojekte

Die folgenden Firmen haben für die Lehre im Labor kostenfrei Softwarewerkzeuge zur Verfügung gestellt:

  • IBM
    DOORS (Requirements Management)
  • QA Systems
    QA-C (statisches Analyse für C-Code, inkl. MISRA-C)
  • EnCo Software
    SOX2 (funktionale Sicherheit und Sicherheitsanalysen wie FMEA, FTA, FMEDA)
  • Sparx Systems
    Enterprise Architect (Modellierung in der Unified Modeling Language, UML)
  • Berner & Mattner
    Testona (Testfallermittlung mit Klassifikationsbäumen)
  • Piketec
    TPT (MiL-, SiL-, HiL-Testausführung)
  • Razorcat
    Tessy (Softwaretest und Überdeckungsmessung für C-Code)
  • Model Engineers
    MXAM (statische Analyse für Matlab/Simulink-Modelle)
    MTest (MiL-Testausführung für Matlab/Simulink-Modelle)
    M-XRAY (Komplexitätsmessung für Matlab/Simulink-Modelle)
  • APIS Informationstechnologien GmbH
    APIS IQ (funktionale Sicherheit und FMEA)

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Informationen
Zur Analyse der Seitenaufrufe setzen wir Google Analytics ein. Sie können die Erfassung Ihrer Seitenaufrufe verhindern: Google Analytics deaktivieren