Labor für Straßenbau

Beim Straßenbaulabor handelt es sich um eines reines Lehrlabor, welches den Inhalt der Vorlesung „Straßenbau“ durch praktische Tätigkeiten unterstützt. Die Erstellung einer Eignungsprüfung für verschiedene Asphalte ist das Ziel der Praktika.

Ausstattung

  • Marshall-Presse
  • Nadelpenetration (automatisch)
  • Durchlässigkeitsprüfgerät für Asphalt-Probekörper
  • Digestorium

Einsatzgebiete

  • Bestimmung der Rohdichte von Gesteinskörnungen (DIN EN 1097-6), Bestimmung der Korngrößenverteilung von Gesteinskörnungen - Siebverfahren (DIN EN 12697-2)
  • Bitumen: Bestimmung des Erweichungspunktes Ring- und Kugel-Verfahren (DIN EN 1427), Bestimmung der Nadelpenetration (DIN EN 1426), Bestimmung der Duktilität (DIN 52013), Bestimmung der Dichte (DIN EN 15326), Bestimmung des Brechpunktes nach Fraaß (DIN EN 12593)
  • Asphaltmischgutherstellung im Laboratorium (DIN EN 12697-35), Herstellung von Marshall-Probekörpern mit dem Marshall-Verdichtungsgerät (DIN EN 12697-30)
  • Bestimmung der Rohdichte von Asphalt (DIN EN 12697-5), Bestimmung der Raumdichte von Asphalt-Probekörpern (DIN EN 12697-6), Bestimmung volumetrischer Kennwerte von Asphalt-Probekörpern (DIN EN 12697-8)
  • Bestimmung der Marshall-Stabilität und Marshall-Fließwert (DIN EN 12697-34)
  • Bestimmung der Eindringtiefe an Gussasphaltwürfeln (DIN EN 12697-20)
  • Bestimmung der Durchlässigkeit von Asphalt-Probekörpern (DIN EN 12697-19)