AOK Bayern übernimmt Projekt GeWinn der Hochschule Coburg

Donnerstag. 12. September 2019 (Pressestelle)
Ältere Menschen und eine junge Frau vor einem Tablet
Die Senior*innen lernen u.a., wie sie sich über neue Medien zu Gesundheitsthemen informieren.

Mehr als drei Jahre lang entwickelten und erprobten Gesundheitsexpert*innen der Hochschule Coburg im Forschungsprojekt „Gesund älter werden mit Wirkung – GeWinn“ ein Programm zur Stärkung der Gesundheitskompetenz von Menschen ab 60 Jahren. Nach Abschluss des Projekts wird das erfolgreiche Konzept seit Mai dieses Jahres von der Hochschule Coburg in Zusammenarbeit mit der AOK Bayern weitergeführt.

Über 200 Senior*innen aus Coburg und anderen bayerischen Landkreisen sowie der Stadt und dem Landkreis Magdeburg haben seit 2016 bei dem innovativen Forschungsprojekt „Gesund älter werden mit Wirkung – GeWinn“ mitgemacht. Das von Ende 2015 bis April 2019 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Programm des Instituts für angewandte Gesundheitswissenschaften der Hochschule Coburg hatte zum Ziel, die Gesundheitskompetenz von Menschen ab 60 Jahren sowie deren soziale Teilhabe zu fördern. Mit den Teilnehmer*innen wurden selbstständig arbeitende Gruppen gebildet, in denen alltagsnahe Gesundheitsthemen wie Ernährung, Bewegung und Entspannung diskutiert sowie der bessere Umgang mit chronischen Erkrankungen erlernt wurde.

Erfolgreiche Evaluation

Die Evaluation des Programms zeigte, dass die Gesundheitskompetenz der beteiligten Senior*innen signifikant gesteigert werden konnte. Zudem würden 88 Prozent der Teilnehmer*innen das Programm weiterempfehlen. Ein Großteil der Senior*innen fühlt sich zudem jetzt besser in der Lage, sich aktiv um die eigene Gesundheit zu kümmern. Partner des Projekts war die Hochschule Magdeburg-Stendal. In Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg wurde zudem die GeWinn-App entwickelt.

AOK Bayern übernimmt das Programm

Nun wurde das Gruppenprogramm von der AOK Bayern übernommen und wird unter dem Titel „AOK-GeWinn – Gemeinsam aktiv und gesund älter werden“ weitergeführt. Bayernweit haben Kommunen die Möglichkeit, ihre älteren Bürger*innen zu aktivieren und an der gemeindlichen Gesundheitsförderung zu beteiligen. Begleitet werden sie dabei von den Mitarbeiter*innen des Instituts für angewandte Gesundheitswissenschaften der Hochschule Coburg unter der Leitung von Prof. Dr. Holger Hassel.

Teilnahme ab sofort möglich

Interessierte Kommunen können sich ab sofort bei Frau Karina Stühler der AOK Bayern melden und sich über das Gruppenprogramm informieren (Telefon: 0911 218-220, Email: karina.stuehler@by.aok.de).

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Informationen
Zur Analyse der Seitenaufrufe setzen wir Google Analytics ein. Sie können die Erfassung Ihrer Seitenaufrufe verhindern: Google Analytics deaktivieren