Adrenalin pur beim zweiten Dies Academicus

Donnerstag. 07. November 2013 (Pressestelle)
Interessante Vorträge zum Thema "Adrenalin" gab es beim 2. Dies Academicus.
Präsident Pötzl verabschiedete Prof. Dr. Mohr...
...und Prof. Dr. Mösinger in den Ruhestand.

„Adrenalin- Wissenschaft, die aufregt“, so lautete das Motto des zweiten Dies Academicus in der Aula auf dem Campus Friedrich-Streib-Straße. Nach drei spannenden Vorträgen wurden die neuen Professoren und Professorinnen der Hochschule Coburg vorgestellt und scheidende Kollegen verabschiedet.

Der Dies Academicus sei, so Hochschulpräsident Prof. Dr. Michael Pötzl, „Auseinandersetzung mit dem, was Wissenschaft leistet und mit dem, was wir hier tun.“ Vertreter aus drei Fakultäten der Hochschule haben sich deshalb mit dem Thema „Adrenalin“ beschäftigt. Prof. Dr. Birgit Götzinger erklärte aus Sicht der Bioanalytik was Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin in unserem Körper anstellen, wenn wir uns aufregen und dass wir das nicht zu oft tun sollten.

Prof. Dr. Niko Kohls, neuer Professor im Studiengang Integrative Gesundheitsförderung, knüpfte fast nahtlos daran an. In seiner „Kleinen Meditation über den Stress“ führte er anschaulich vor Augen, wie Effektivität und Produktivität sinken, je stärker Erregungsniveau und Anspannung steigen.

Dass uns noch ganz andere Situationen stressen können, machte Prof. Dieter Sitzmann klar. Der Experte für Wasserbau und Siedlungswirtschaft aus der Fakultät Design zeigte auf, wie sich Umweltkatastrophen und der Rückgang der Bevölkerung auf die Arbeit der Planer und Städtebauer auswirken. „Es regnet mehr – und wir werden weniger“, lautete der Titel seines Vortrags über urbane Sturzfluten, unsichere Planungssituationen und Toilettenpapierinseln im Kanal.

Moderiert von Dr. Claudia Schlager und Achim Oettinger fand anschließend die Übergabe des Preis für exzellente Lehre statt, bevor Hochschulpräsident Pötzl die Kollegen Prof. Dr. Heinrich Mösinger und Prof. Dr. Karl-Heinz Mohr in den Ruhestand verabschiedete. Beide haben die Fakultät Maschinenbau und Automobiltechnik jahrelang mit ihrem Wissen und Engagement unterstützt und werden der Hochschule auch nach ihrem Ausscheiden noch lange in Erinnerung bleiben.

Insgesamt wurden sechs neue Professoren und eine neue Professorin vorgestellt:

  • Prof. Dr. Lutz Schneider (Wirtschaft)
  • Prof. Dr. Susanne Aileen Funke (Angewandte Naturwissenschaften)
  • Prof. Dr. Alexander Wiebel (Elektrotechnik und Informatik)
  • Prof. Dr. Omid Forati Kashani (Elektrotechnik und Informatik)
  • Prof. Dr. Bernd Hüttl (Elektrotechnik und Informatik)
  • Prof. Dr. Niko Kohls (Soziale Arbeit und Gesundheit)
  • Prof. Mario Tvrtkovic, Dipl.-Ing. (Design)

Der Hochschulchor Klangfänger unter Leitung von Moritz Metzner hat den Abend musikalisch begleitet.

Coburg, den 7. November 2013

Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienerfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr Informationen