Besser als Schule

Donnerstag. 04. Oktober 2018 (Madelaine Ruska)
Im Video gibt es einen Einblick in die KinderUni.

Die KinderUni der Hochschule Coburg ist immer ein kleines Highlight für rund 240 Kinder aus Coburg und Umgebung. Dafür drücken sie sogar am Wochenende freiwillig die Schulbank.

Marvin hat schon einen Plan für später: „Ich finde Baustellen richtig gut und möchte später auch mal auf einer Baustelle arbeiten“, erzählt der 10-Jährige. Bei der KinderUni der Hochschule Coburg hat er sich deshalb für die Vorlesung von Prof. Dr. Egbert Keßler angemeldet. Der Bauingenieur macht mit seiner Gruppe heute einen Ausflug auf eine echte Baustelle. Direkt auf dem Hochschul-Campus ist nämlich eine. Hier entsteht ein neues IT- und MedienCenter. Vom Dach des Parkdecks nebenan haben die Kinder einen guten Blick auf das Treiben. Arbeiter legen gerade neue Eisengitter zum Betonieren des Bodens aus. Über ihnen dreht sich der meterhohe Kran. „Was macht der Kranführer, wenn er mal aufs Klo muss?“, fragt ein Kind. „Dann hat er da oben eine Flasche dabei!“, erklärt Keßler. Die Kinder lernen, dass es einen Untendreherkran und einen Obendreherkran gibt, dass jede Baustelle eigene Straßen hat und wo die Bauarbeiter ihre Pausen verbringen.

Ob man eine Baustelle auch virtuell besichtigen kann, das könnte Prof. Dr. Jens Grubert den Kindern erzählen. In seiner Vorlesung dreht sich alles um Virtuelle Realität. Bis auf den letzten Platz besetzt ist der Hörsaal bei diesem spannenden Thema. Die Kinder dürfen die virtuelle Brille natürlich auch selber ausprobieren. Auf der Leinwand können die anderen mitverfolgen, was die sehen, die gerade die Brille aufhaben.

Vier Vorlesungen gibt es bei der KinderUni. Alle werden von Professor*innen der Hochschule gehalten. Prof. Dr. Julia Prieß-Buchheit hat sich mit der menschlichen Wahrnehmung beschäftigt, Prof. Dr. Matthäus Brela damit, wie man eine Fabrik automatisieren kann. Nach dem ersten Durchgang am Vormittag, gibt es dann eine Wiederholung am Nachmittag. Jedes Kind kann so zwei Vorlesungen besuchen. Für die Organisation ist die Familienbeauftragte Monika Faaß verantwortlich. Seit fast 10 Jahren gibt es die KinderUni mittlerweile schon. Nächstes Mal, am 16. März 2019 ist Jubiläum.

Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienerfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr Informationen