Forschungsprojekt „Gesund älter werden“ gestartet

Freitag. 04. Dezember 2015 (Pressestelle)

Die Lebenserwartung der deutschen Frauen und Männer steigt. Knapp 22 Mio. Menschen in Deutschland sind derzeit älter als 60 Jahre. Ihre Lebensqualität wird entscheidend durch einen Faktor geprägt: die Gesundheit. An der Hochschule Coburg startet jetzt das Forschungsprojekt „Gesund älter werden mit Wirkung – GeWinn“, das von Prof. Dr. Holger Hassel geleitet wird. Es will Menschen ab Sechzig darin unterstützen, in kleinen Gruppen aktiv etwas für ihre Gesundheit zu tun.

Menschen, die sozial gut vernetzt sind, haben eine höhere Lebensqualität. Diese Tatsache ist seit längerem bekannt. Viele Ältere haben zudem ein starkes Interesse an den Informationen, die im Internet bereitgestellt werden. Ihnen fehlen jedoch häufig die Kompetenzen, um mit den neuen Medien umgehen zu können. Das Forschungsprojekt will sie unterstützen, ihre Gesundheit in kleinen Gruppen aktiv zu fördern und chronische Erkrankungen zu meistern. Dazu gehört beispielsweise, im Internet hilfreiche Gesundheitsinformationen herauszufinden, um gut auf das Gespräch mit dem Facharzt vorbereitet zu sein.

Das Programm ist partizipativ angelegt. Die Arbeitsinhalte werden von den interessierten Seniorinnen und Senioren gemeinsam mit den Forschern erarbeitet. Durch Schulungen werden besonders Engagierte qualifiziert, Gruppen selbst leiten zu können. Ein Jahr lang setzen sich die Gruppen dann intensiv mit ihrer Gesundheit und Lebensqualität auseinander. Ziel ist es zudem in den Kommunen Entwicklungsprozesse anzustoßen, um möglichst viele ältere Menschen zu erreichen. Die Hochschule Coburg arbeitet dazu in Bayern mit den Landkreisen Coburg, Ansbach, Passau und Würzburg zusammen.

Das Forschungsprojekt GeWinn läuft drei Jahre lang. Es wird von den Hochschulen Coburg und Magdeburg-Stendal mit Unterstützung der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg umgesetzt und durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Die Projektkoordination liegt bei Alvia Killenberg, die – in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg – an der Hochschule Coburg ihre Doktorarbeit schreibt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienerfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr Informationen