Mehr als 1600 Erstsemester

Montag. 01. Oktober 2018 (Anke Hempfling)
Die neuen Studierenden in der Brose-Aula
Bei der Erstsemesterbegrüßung in der Brose-Aula am Campus Friedrich Streib blieb kein Platz unbesetzt.

Jedes Jahr im Herbst beginnt für viele junge Menschen ein ganz besonderer Lebensabschnitt: Die Hochschule Coburg begrüßte diesmal 1.610 neue Studienanfänger.

Gewusel in den Gängen, aufgeregtes Suchen nach den richtigen Räumen, viele erwartungsvolle Blicke – immer zum Oktoberanfang lässt sich die Spannung und Vorfreude in der Luft förmlich greifen. Und dann ist es endlich soweit: die Türen am Campus Friedrich Streib und am Campus Design öffnen sich für die neuen Erstsemester. Gut 1.400 davon starten im Wintersemester 2018/2019 in ein Bachelorstudium, rund 200 vertiefen ihre bereits erlangten Kenntnisse mit einem Masterstudium. Damit zählt die Hochschule Coburg insgesamt nun 5.464 Studierende – gut 150 mehr als im Vorjahr.

Besonders stolz auf diese Zahlen ist Hochschulpräsidentin Prof. Dr. Christiane Fritze, die gemeinsam mit Coburgs Oberbürgermeister Norbert Tessmer die „Neuen“ an der Hochschule Coburg begrüßte. Danach stellte die Leiterin der Studienberatung, Dr. Katja Kessel, die Service-Einrichtungen vor. Anschließend fanden studiengangsbezogene Einführungsveranstaltungen statt.

Das Ranking der beliebtesten Bachelor-Studiengänge führt in diesem Jahr die Soziale Arbeit an, gefolgt von der Betriebswirtschaftslehre und Automobiltechnologie. Im Rahmen des Masterstudiums haben sich die meisten der neuen Studierenden für die Studiengänge Entwicklung und Management im Maschinen- und Automobilbau, ZukunftsDesign und Betriebswirtschaft entschieden.

Die Hochschule Coburg wünscht all ihren Studierenden einen erfolgreichen Start ins Studium sowie ins neue Semester!

Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienerfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr Informationen