Neuer Förderpreis für angehende Bauingenieure

Donnerstag. 20. November 2014 (Pressestelle)
Beim Jubiläumsfestakt der Hochschule überreichte Michael Knörnschild (rechts) die Stiftungsurkunde für den neuen Förderpreis an Präsident Prof. Dr. Michael Pötzl.

Besonders gute Studenten des Bauingenieurwesens werden in Zukunft mit dem Joachim-Kurbasik-Preis ausgezeichnet. Er ist mit jährlich 2.500 Euro dotiert.

Das Bauingenieurwesen und die Hochschule Coburg sind seit 200 Jahren eng verbunden. Denn mit Gründung der Handwerksschule für bürgerliche Baukunst legte Friedrich Streib 1814 den Grundstein für die Entwicklung zur heutigen Hochschule. Um dies wieder stärker ins Gedächtnis zu rufen, haben Absolventen der Hochschule Coburg den Joachim-Kurbasik-Preis ins Leben gerufen.

Prof. Joachim Kurbasik war Professor an der Hochschule Coburg bzw. am ehemaligen Polytechnikum. Er lehrte hier 30 Jahre lang - von 1963 bis 1993. Der Förderpreis soll Studierende würdigen, die besonders gute Studienleistungen und Abschlussarbeiten im konstruktiven Ingenieurbau erbracht haben.

Diese Unternehmen stiften den Förderpreis:

  • Ingenieurgruppe Knörnschild und Kollegen GmbH
  • IB Federlein Ingenieurgesellschaft mbH
  • SRP – Schneider und Partner Ingenieur-Consult GmbH
  • Ungalub – Sachs – Seuss Gesellschaft beratender Ingenieure für Bauwesen mbH
  • Singer Ingenieur Consult GmbH

Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienerfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr Informationen