Wettbewerb „Überdachung des Amphitheaters am Kunstverein“

Donnerstag. 14. Februar 2008 (Pressestelle)
Vizepräsident Prof. Dr. Michael Pötzl, Hans-Heinrich Ullmann (l.) und Andras Heipp (r.) mit den Erstplazierten (Foto: E. Niestroj)
Vizepräsident Prof. Dr. Michael Pötzl, Hans-Heinrich Ullmann (l.) und Andreas Heipp (r.) mit den Erstplazierten (Foto: E. Niestroj)
Das Modell von Michael Steffen und Simon Pilz (Foto: E. Niestroj)
Das Modell von Michael Steffen und Simon Pilz (Foto: E. Niestroj)

Studierende des siebten Semesters Architektur und Bauingenieurwesen machten sich Gedanken darüber, wie das neue Amphitheater des Kunstvereins überdacht werden könnte. Sie präsentierten ihre Arbeiten gestern im „fugenlos“, dem Innenstadt-Büro der Hochschule in der Herrngasse. Zusammen mit der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Coburg (Wohnbau) wurden die Arbeiten prämiert. Es gab zwei erste Preise, die an Olga Denk sowie an Simon Pilz und Michael Steffen gingen. Gerade die Zusammenarbeit zwischen angehenden Architekten und Bauingenieuren empfanden die Studierenden als sehr befruchtend: „Ich habe die Details geplant und mein Kommilitone hat sich um die harten Zahlen gekümmert und geschaut, ob die Idee auch realisierbar ist.“ So beurteilt Simon Pilz als künftiger Architekt die Arbeitsteilung mit seinem Partner Michael Steffen, dem künftigen Bauingenieur.