Zweite Auflage der Ideenwerkstatt an der Hochschule Coburg

Dienstag. 11. März 2008 (Heike Hensel)
(Foto: Hensel/Hochschule Coburg)
(Foto: Hensel/Hochschule Coburg)

Expertentreff zum Wandel in der Finanzdienstleistungsbranche

Der Wandel in der Finanzdienstleistungsbranche steht am Donnerstag, den 10. April, im Mittelpunkt einer Veranstaltung, zu der die Fakultät Wirtschaft der Hochschule Coburg einlädt. Die zweite Auflage der „Ideenwerkstatt Coburg“ richtet sich an Vertreter von Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern sowie Wissenschaftler aus den entsprechenden Gebieten. Die Plattform zum Gedankenaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis beleuchtet die entscheidenden Erfolgsfaktoren für die drei Bereiche Beratung und Vertrieb in der betrieblichen Altersvorsorge, Kundenwert- sowie Prozessmanagement.

„Die positive Resonanz auf die Ideenwerkstatt 2007 hat uns gezeigt, dass wir mit den Themen, die wir auf die Agenda gesetzt haben, den Nerv der Zeit getroffen haben“, erklärt die Gastgeberin Prof. Dr. Petra Gruner, Dekanin der Fakultät Wirtschaft.
Die Veranstaltung im vergangenen Sommer war gekennzeichnet durch lebhafte Diskussionen und den regen Gedankenaustausch zwischen den Teilnehmern unterschiedlicher Unternehmen aus Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen sowie Professoren und Studierenden der Hochschule Coburg. Schnell wurde der Wunsch laut, sich zu einem weitergehenden Austausch zu treffen. „Das hat uns besonders gefreut, denn wir möchten die Ideenwerkstatt gern als regelmäßigen Arbeitskreis etablieren. Unser Wunsch und Ziel ist es, einen Kern fester Teilnehmer zu gewinnen, um angesprochene Gesichtspunkte auch über den ersten Erfahrungsaustausch hinaus weiterzudenken und Möglichkeiten zu erarbeiten, wie den Herausforderungen in der Finanzdienstleistungsbranche begegnet werden kann“, erklärt Prof. Dr. Petra Gruner.

Am 10. April wird es wieder um die Frage gehen, wie die Umbrüche im Finanzdienstleistungsbereich erfolgreich zu meistern sind. Im Plenum am Vormittag spricht dazu Achim Feige, Executive Brand Consultant bei Brand:Trust, einer Beratungsfirma, die international tätige, mittelständische Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Markenstrategien unterstützt. Das Plenum bietet außerdem die Möglichkeit, neue Themenkomplexe vorzustellen. Stößt ein Thema auf besonders großes Interesse bei den Teilnehmern, wird dazu bei einer der Folgeveranstaltungen eine zusätzliche Werkstatt eröffnet, um es vertiefen zu können.
Außerdem werden die bereits etablierten Werkstätten fortgesetzt. Werkstatt 1 unter Leitung von Prof. Dr. Dieter Bartmann, Professor für Wirtschaftsinformatik an der Universität Regensburg, befasst sich mit dem Thema Prozessmanagement als unabdingbarer Voraussetzung für den (künftigen) Erfolg von Finanzdienstleistern. Es soll beleuchtet werden, wie man die immensen Potenziale der Prozessoptimierung bei Finanzdienstleistern ausschöpfen kann.
Werkstatt 2 widmet sich den Chancen und Grenzen einer am Kundenwert orientierten Unternehmenspolitik. Moderator Prof. Dr. Roland Hertrich, Professor für Marketing an der Hochschule Coburg, wird dabei gemeinsam mit den Teilnehmern der Werkstatt auf die Gewinnung und Verwaltung relevanter kundenbezogener Daten ebenso eingehen wie auf Maßnahmen zur Kundenwertsteigerung.
Werkstatt 3 zum Thema Erfolgsfaktor Beratung und Vertrieb am Beispiel der betrieblichen Altersvorsorge wird von Prof. Dr. Jutta Michel, Professorin für Versicherungswirtschaft an der Hochschule Coburg, geleitet. Die Teilnehmer befassen sich hier mit der Frage, welche Wege durch die Komplexität des „bAV-Dschungels“ Produktanbieter und Berater ihren Kunden und Vermittlern weisen sollten.

„Die Werkstätten werden durch kurze Impulsreferate eingeleitet, sind aber als offene Diskussionsrunden angedacht, in denen sich jeder einbringen kann und soll“, erläutert Prof. Dr. Petra Gruner.
Anmeldungen sind noch bis zum 31. März möglich. Weitere Informationen unter:
www.hs-coburg.de/ideenwerkstatt

Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienerfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr Informationen