Schülerforschungszentrum

Schüler*Innen forschen in Coburg

Das Schülerforschungszentrum bietet Schülerinnen und Schülern ab der 10. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, sich in den Bereichen Informatik, Naturwissenschaften, Materialwissenschaften und Technik zu qualifizieren.

Dazu finden an den Universitäten Bamberg und Bayreuth sowie an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Coburg und Hof regelmäßig jeweils dezentral organisierte Workshops, Seminare oder Projektwochen statt.

Die Schülerinnen und Schüler werden von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern professionell angeleitet und begleitet. Sie erhalten Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte der vier oberfränkischen Hochschulen und können dort das in der Schule erlernte Wissen in den MINT-Fächern einbringen, anwenden, erweitern und vertiefen.

Das Schülerforschungszentrum ist ein Projekt im Rahmen der TechnologieAllianzOberfranken (TAO). Hier arbeiten die vier oberfränkischen Universitäten und Hochschulen Bamberg, Bayreuth. Coburg und Hof zusammen. Weitere Informationen zum Schülerforschungszentrum gibt es auch auf der Homepage von TAO. Förderer sind das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst sowie der Verein Oberfranken Offensiv e.V..

Mädchen experimentieren mit einem Zyklotron
Schüler in den Laboren der Hochschule Coburg

Angebote der Hochschule Coburg

Die nächsten Termine finden im Sommersemester - also ab März 2017 - statt.

Anmeldung

Die Anmeldung wird spätestens nach ein paar Tagen per Mail bestätigt. Wer für den Workshop ausgewählt wurde, erhält nach Anmeldeschluss außerdem eine Teilnahmebestätigung per E-Mail.

Hinweis: Für die Berichterstattung über die Projekte des Schülerforschungszentrums benötigen wir eine  Einverständniserklärung von Ihnen. Bitte bringen Sie diese ausgefüllt und unterschrieben zum Workshop mit. 

Berichte und Eindrücke

Schüler zeichnen ihre Entwürfe auf Papier.
Eileen Fuhrmann und Jan Finzel diskutieren über ihren Entwurf.