Master Soziale Arbeit

Auf einen Blick

Studiengang:
Master Soziale Arbeit
Akademischer Abschluss:
Master of Arts (M.A.)
Studienform:
Konsekutiver Master
Regelstudienzeit:
3 Semester (inkl. Masterarbeit), 90 ECTS
Studienbeginn:
Sommersemester (15. März)
Zulassungsvoraussetzungen:
Gesamtnote: 2,0 oder besser
Akkreditierung:
Akkreditierung durch ACQUIN
Duales Studium:
Unterrichtssprache:
überwiegend deutsch
Internationale Bewerber:
Wichtige Informationen für internationale Bewerber
Bewerbung:
vom 15.11. – 15.01.
Informationen zum Ablauf der Bewerbung

Profil des Studiengangs

Ziel des Masterstudiums Soziale Arbeit in Coburg ist die Erweiterung und Spezialisierung des im bisherigen Studium erworbenen Wissens und Könnens. Der konsekutive, aufbauende Master vertieft die akademische Ausbildung. Er führt zu einem zweiten Hochschulabschluss, der die Absolventinnen und Absolventen dazu befähigt, wissenschaftliche Erkenntnisse selbstständig in einer gestaltenden Berufspraxis anzuwenden. Die erworbenen Kompetenzen bestehen darin, an den Schnittstellen zwischen bereichsspezifischer Sozialer Arbeit und der Lebenswelt der Menschen in der modernen Gesellschaft gestaltend zu entwickeln, zu steuern, zu beraten und zu forschen. Das Studium vermittelt zudem vertiefte theoretische Fundierung, Evaluations- und Methodenkompetenz. 

Studienbotschafterin

Theresa Demling

Ich bin Theresa Demling und studiere Soziale Arbeit im Master. Wenn du wissen möchtest, worum es im Studiengang konkret geht oder wie es sich in Coburg leben lässt, schreibe mir einfach eine Mail an: theresa.demling[at]stud.hs-coburg.de!

Du kannst mich gerne auch über die Facebook-Seite des Schwerpunktes Institutionelle Soziale Arbeit erreichen.

Vertiefungsbereiche

Die Studierenden können sich auf einen der folgenden Vertiefungsbereiche spezialisieren:

Das sagen Absolvent_Innen

Mareike Popp

Mareike Popp

„Im Master Soziale Arbeit empfehle ich den Vertiefungsbereich ‚Institutionelle Sozialarbeit‘ allen, die auf planerischer und organisatorischer Ebene oder in der Praxisforschung tätig sein möchten. Insbesondere die Veranstaltungen zu Public Management, Sozialplanung und Organisationsentwicklung haben einen hohen Praxisbezug. Im Studium mussten wir einen Forschungsantrag erstellen. Dabei lernte ich, neue Forschungsideen zu entwickeln, Kooperationen mit der Praxis aufzubauen und ein komplettes Forschungsprojekt zu planen. Das hat mich gut auf meine jetzige Aufgabe vorbereitet.“

Mareike Popp M.A. arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin zum Thema ‚Sozialer Raum und Mobilität im Alter‘. Sie etabliert den Forschungsbereich ‚Demografie und Technik‘ der TechnologieAllianzOberfranken (TAO).

Christopher Romanowski

Christopher Romanowski

„Das Masterstudium mit seinem Mix aus Wissenschaft, Management und meiner Studienvertiefung 'Klinische Sozialarbeit' war für meinen Einstieg in die Leitung einer Jugendhilfeeinrichtung sehr hilfreich. In meiner beruflichen Praxis, die aus konzeptionellen Aufgaben und der konkreten psychosozialen Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen besteht, profitiere ich sehr stark von meiner im Masterstudium gewählten klinischen Vertiefungsrichtung.“

Christopher Romanowski M.A. arbeitet als 'Co-Leiter' des IPSG-Instituts für psychosoziale Gesundheit gGmbH in Weitramsdorf. Er promoviert über 'AdressatInnenerfahrungen zwischen ambulanter Jugendhilfe und Jugendpsychiatrie'.

Victoria Grohmann

Victoria Grohmann

„Mit dem Master-Vertiefungsbereich 'Wirtschaftssozialarbeit' habe ich mir ein bisher ziemlich unbekanntes Einsatzgebiet der Soziale Arbeit erschlossen. Ich lernte, welchen Nutzen die Profession für Unternehmen hat und wie vielfältig man als Sozialpädagoge/in in der Wirtschaft einsetzbar ist. Vor allem die Exkursionen zu unterschiedlichen Unternehmen und die daraus entstandenen Kontakte gaben mir eine gute Möglichkeit, einen Einblick in das Arbeitsfeld zu erhalten und ein Netzwerk aufzubauen."

Victoria Grohmann M.A. leitet das Referat Qualität und Akkreditierung der Hochschule Coburg.

Forschung und Praxis

Das Masterstudium Soziale Arbeit an der Hochschule Coburg verbindet Theorie und Praxis. In Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Hochschulen können die Studierenden interessante soziale Fragestellungen bearbeiten. Sie erforschen Theorien, Methoden und Strategien der Sozialen Arbeit und entwickeln daraus Lösungsansätze für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen. Das Studium bietet aber auch die Chance, sich persönlich weiterzuentwickeln. Dazu zählen Selbstreflexion, Zeit- und Arbeitsmanagement sowie persönliche Kommunikations- und Konfliktfähigkeit.

Studienkonzept

Die [Modulstruktur] gibt einen Überblick über den Aufbau des Studiums. Die [Grafik] veranschaulicht die inhaltliche Struktur des Studiengangs. Die Modulbeschreibungen informieren über die Inhalte der einzelnen Module. Die [Studien- und Prüfungsordnung] bildet die rechtliche Grundlage des Studiums.

Das Studium kann bei Bedarf auch zeitlich gestreckt werden, um es mit einer eventuellen Berufs- oder Familientätigkeit vereinbaren zu können. Fragen dazu sowie zu den Inhalten des Studiums beantwortet:

Studiengangsleiterin
T. +49 (0)9561 317-374
F. +49 (0)9561 317-326
Raum 10-228
veronika.hammer[at]hs-coburg.de

International studieren

Studierende der Hochschule Coburg haben die Möglichkeit ein Studien- oder Praxissemester im Ausland zu verbringen. Dafür pflegt die Hochschule Coburg Beziehungen zu ausländischen Partnerhochschulen.

Weiterführende Informationen bietet der Servicebereich Studieren im Ausland der Hochschule.

Bewerbung und Zulassung

Zulassungsvoraussetzungen

  • Diplom- oder Bachelor-Abschluss mit Gesamtnote 2,0 oder besser
  • Fachrichtung des Bachelor-Studiums: Soziale Arbeit oder verwandte Bereiche
  • Mindestens sieben Semester (210 ECTS) einschließlich eines Praktischen Studiensemesters oder sechssemestriges Studium (180 ECTS) ohne Praxissemester. Die fehlenden 30 ECTS Punkte in Theorie oder Praxis werden während des Masterstudiums nachgeholt.

Bewerbung

Neues aus dem Studiengang

Annika Clarner studierte von 2009 bis 2011 im Masterstudiengang Soziale Arbeit. Jetzt schloss sie an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ihre Promotion zum Dr. rer. biol. hum. ab... Weiterlesen

Weitere Informationen