Wirtschaftssozialarbeit

Studieninhalte

Soziale Arbeit erhält in vielen Unternehmen neue Funktionen. Diese beziehen sich einerseits auf unternehmensinterne Aspekte von Beratung, Maßnahmengestaltung und betrieblicher Weiterbildung. Andererseits verstärken immer mehr externe Komponenten das Feld von Wirtschaftssozialarbeit.

Standortvorteile des Unternehmens gelingen über die Vernetzung mit sozialen und kulturellen Potenzialen der Standortregionen. Ein unternehmensspezifisches Corporate Citizenship bezeichnet Aktivitäten, mit denen Unternehmen selbst in ihr gesellschaftliches Umfeld investieren und mit Partnern aus Bildungs-, Sozial- und Kultureinrichtungen, Bürgerinitiativen, Vereinen, Verbänden und Politik konkrete soziale Probleme des Gemeinwesens lösen.

Die Studieninhalte im Vertiefungsbereich Wirtschaftssozialarbeit:

  • Planung und Gestaltung produktiver externer Ressourcennetzwerke
  • Entwicklung adäquater Konzepte mit der systematischen Berücksichtigung internen und externen Forschungs- und Projektwissens
  • Zielorientiertes Qualitätsmarketing
  • Sicherung rechtlicher und ethischer Standards
  • Innovative Personalentwicklung, die ein soziales Dienstleistungsverständnis integriert, das unternehmenspolitisch zu den "weichen" Faktoren der Standortvorteile gezählt werden kann.

Arbeitsfelder

Der Vertiefungsbereich "Wirtschaftssozialarbeit" vermittelt Kompetenzen, die zur Übernahme verantwortlicher Aufgaben Sozialer Arbeit in den folgenden betrieblichen Bereichen befähigen:

  • Corporate Citizenship
  • Organisations- und Personalentwicklung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Weiterbildung und Ausbildung
  • Beratung
  • Coaching
  • Forschung und Evaluation