Symbolbild Hörsaal

Die Prozesskette in der Additiven Fertigung (PAF)

Auf einen Blick

Abschluss:
Hochschulzertifikat mit Vergabe von ECTS Punkten (Anrechenbarkeit auf späteres Studium abhängig von Studiengang und Hochschule)
Unterrichtssprache:
Deutsch
Termine:
ab Oktober 2022,  (genaue Termine werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben)
Orte:
Hochschule Coburg (Campus Friedrich Streib und Campus Design), FADZ Lichtenfels (Laurenzistraße), sowie Online Lehre
Zugangsvoraussetzungen:
Hochschulzugangsberechtigung: Weitere Infos hier
Förderung:
Das Projekt wird durch den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Teilnehmerzahl:
max. 15 TN je Kurs
Gebühren:
Die Kurse finden gebührenfrei (exklusive Semesterbeitrag) im Rahmen des vom europäischen Sozialfonds geförderten Projektes „REACT-EU“ statt. (Förderzeitraum: 01.01.2022- 31.12.2023).

PAF

Die Additive Fertigung zählt aktuell zu den wichtigsten Technologie-Trends für Unternehmen in Deutschland und gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Durch die Additive Fertigung können komplexe Geometrien und innenliegenden Strukturen werkzeuglos in kürzester Zeit realisiert werden. Gleichzeitig sind zudem deutliche Gewichtseinsparungen an Komponenten und Systemen möglich. Individualisierte Bauteile oder auch Kleinserien werden durch diese Technologie wirtschaftlich umsetzbar.

Das Kursangebot erstreckt sich von der Grundlagenvermittlung bis hin zur Vertiefung fortgeschrittener Kenntnisse, sodass Sie die vielfältigen Vorteile und Potentiale dieser innovativen Technologien durch unser Kursangebot im eigenen Unternehmen nutzen können. Dieses Weiterbildungsangebot wird überwiegend am Abend und am Wochenende stattfinden, sodass sich die Teilnahme gut mit Ihrem Berufsleben vereinbaren lässt.

Das Weiterbildungsangebot „Die Prozesskette in der Additiven Fertigung (PAF)“ vermittelt praxisorientiert die Kompetenzen in den Bereichen „Additive Fertigung“ und „3D-Scanning“, speziell für die Bedarfe der Wirtschaftsregion.

Als Teilnehmer:in der Weiterbildungskurse werden Sie befähigt, die Vorteile der Additiven Fertigung und Digitalisierung von Objekten zu erkennen und diese gewinnbringend im eigenen Unternehmen anzuwenden. Der Aspekt der Nachhaltigkeit wird zudem durch eine ressourcenschonende Fertigung berücksichtigt.

Zielgruppe

Das Kursangebot ist modular aufgebaut und wendet sich an:

  • Einsteiger sowie fortgeschrittene Anwender:innen, die einen vertieften Einblick in die Prozesskette der Additiven Fertigung erhalten möchten
  • Ingenieur:innen
  • Techniker:inner
  • Meister:innen
  • Konstrukteur:innen

Inhalt

Die Qualifizierungsangebote „Die Prozesskette der Additiven Fertigung“ beinhaltet folgende Themen:

Qualifizierungsangebote A: Allgemeine Anwendungen

  • A1: Grundlagen der Additiven Fertigung (AF) Semesterkalender
  • A2: AF-gerechte Konstruktion
  • A3: Anwendung der Additiven Fertigung - Realisierungsprojekt
  • A4: Digitalisierung von Objekten / Nachbearbeitung der Daten

Qualifizierungsangebote B: Anwendungen in der Baubranche

  • B1: Additive Fertigung im Bauwesen
  • B2: Digitales Bauaufmass von Objekt zum Plan und 3D-Modell

Sie können die Qualifizierungsangebote aufeinanderfolgend in mehreren Semestern besuchen. Dabei werden die Inhalte theoretisch vermittelt und innerhalb Praktika, sowie während Exkursionen vertieft. Speziell im Kurs „A3: Anwendung der Additiven Fertigung-Realisierungsprojekt“ erstellen Sie eine Projektarbeit, in der Sie beispielsweise eine Fragestellung aus Ihrem Unternehmen bearbeiten können. Dies ermöglicht einen nachhaltigen Transfer von Seminarinhalten in den Berufsalltag.

Besuchen Sie auch gerne unsere Informationsveranstaltungen. Wir freuen uns auf Sie!

Dienstag, 13. September| 16:00 - 17:00 Uhr
Qualifizierungsangebot A, allgemeine Anwendungen der Additiven Fertigung und 3D-Scanning
Zoom (Link Zoom-Meeting: https://hs-coburg.zoom.us/j/69098185082)

Mittwoch, 14. September| 16:00 - 17:00 Uhr
Qualifizierungsangebot B, Anwendungen der Additiven Fertigung in der Baubranche und 3D-Scanning
Zoom (Link Zoom-Meeting https://hs-coburg.zoom.us/j/67144716739)

 

Förderung des Projekts

Dieses Projekt wird aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Ziel hierbei ist auch die Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen der Region Oberfranken im Hinblick auf die Anwendung dieser Zukunftstechnologien, um die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens zu stärken.

Anmeldung

Wenn Sie zu den Qualifizierungsangeboten „Die Prozesskette der Additiven Fertigung“ nähere Informationen erhalten möchten oder bereits vorab eine unverbindliche Anmeldung wünschen, nutzen Sie einfach das folgende Online-Formular.

Ihre Anfrage wird verschlüsselt an unseren Server geschickt. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir die Angaben zur Organisation des Kurs verwenden dürfen. Hier finden Sie die Datenschutzerklärung der Hochschule Coburg.

Datenschutz*
Weitere Informationen