Prof. Dr. Michael Vogt

Prof. Dr. Michael Vogt

Lehr- und Forschungsgebiete

  • Klinische Sozialarbeit
  • Psychologische Grundlagen
  • Beratung
  • Soziale Gerontologie
  • Forschung: Partnerschaft und Sexualität im Alter

     

Lehrveranstaltungen

  • Theorie und Praxis der Gesprächsführung
  • Soziale Arbeit mit Senioren
  • Psychosoziale Diagnostik
  • Intervention und Prozessgestaltung
  • Person- und erfahrungsorientierte Beratung

     

Funktionen

In der Hochschule

  • Studiendekan der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit
  • Verantwortlicher für das Begleitstudium „Person- und erfahrungsorientierte Beratung“im Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit
  • Mitglied im Fakultätsrat Soziale Arbeit und Gesundheit
  • Mitglied des Ausschusses für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs
  • Promotionsbeauftragter für die Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit

Außerhalb der Hochschule

    • Mitglied der Klinischen Sektion der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit
    • Mitglied der Kath. Bundeskonferenz für Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Bonn
    • Mitglied der Fachjury der ECCSW zur Prämierung herausragender Abschlussarbeiten Master) und von ausgewiesenen Praxisforschungen im klinisch-sozialarbeiterischen Bereich
    • Mitglied des Ausschusses bayrischer Hochschulen und der Psychotherapeutenkammer des Landes Bayern
    • Gutachter für Forschungsprojekte des Schweizerischen Nationalfonds

       

    Kurzvita

    Studium der Sozialarbeit und Erziehungswissenschaft, Ausbildung zum Ehe-, Familien- und Lebensberater (BAG), Psychotherapeuten (HPG), approbierter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Supervisor (BAG), Suchtberater, Promotion

    • 3/2008: Berufung zum Professor für Klinische Sozialarbeit, psychologische Grundlagen und Handlungslehre der Sozialen Arbeit an der Hochschule Coburg
    • 2001-2008: 2. stellvertretender Vorsitzender in der Kath. Bundeskonferenz für Ehe-, Familien- und Lebensberatung in Deutschland  (KBKEFL)
    • 2002-2005: Ausbildung zum Supervisor (BAG )
    • 2004: Promotion zum Dr. phil
    • 2002-2004: Promotionsverfahren im Fach Soziologie, Universität – GHS – Duisburg / Essen
    • 1999-2008: Beauftragung zur Beratung / Therapie suchtkranker Priester und Ordensleute, Bistum Essen
    • 1999: Approbation zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut
    • 1997: Anerkennung als heilkundlich-praktischer Psychotherapeut, Essen
    • 1994-1999: Studium der Erziehungswissenschaft, Planung und Beratung im Sozialwesen, Universität Essen
    • 1993-2008: Geschäftsführer der Kath. Landesarbeitsgemeinschaft und des Landesarbeitskreises für Ehe-, Familien- und Lebensberatung in Nordrhein-Westfalen
    • 1992-2008: Diözesanbeauftragter für Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Essen (Fachliche Leitung und politische Vertretung des Beratungsbereiches mit 17 Beratungsstellen)
    • 1990-1992: Ständiger stellvertretender Geschäftsführer mit fortlaufender Beratungs- und Therapietätigkeit beim Sozialdienst Kath. Frauen e.V., Mülheim/Ruhr
    • 1989-2008: Ehe-, Familien- und Lebensberater, Kath. Eheberatungsstelle Mülheim/Ruhr (nebenamtlich)
    • 1989-2008: Ehe-, Familien- und Lebensberater, Kath. Eheberatungsstelle Mülheim/Ruhr (nebenamtlich)
    • 1989-1990: Abteilungsleiter für die Bereiche Jugend-, Familien-, Vormundschafts- und Straffälligenhilfe mit fortlaufender Beratungs- und Therapietätigkeit sowie Praxisanleitung von Berufspraktikant(inn)en beim Sozialdienst Kath. Frauen e.V., Mülheim/Ruhr
    • 1987-1992: Dipl. Sozialarbeiter im Bereich der Jugendhilfe, Sozialdienst Kath. Männer e.V., Mülheim/Ruhr
    • 1984-1989: Ausbildung zum Ehe-, Familien- und Lebensberater (BAG)
    • 1983-1984: Ausbildung in Sexualberatung
    • 1982-1984: Ausbildung in Familienberatung (SKFM)
    • 1982-1987: Dipl. Sozialarbeiter im Bereich der Jugend-, Familien- und Vormundschaftsgerichtshilfe, Sozialdienst Kath. Männer e.V., Mülheim/Ruhr
    • 1981-1982: Anerkennungsjahr beim Sozialdienst Kath. Männer e.V., Mülheim/Ruhr
    • 1977-1980: Studium der Sozialarbeit, Universität – Gesamthochschule – Essen

    Mitgliedschaften

    • Mitglied der Klinischen Sektion der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit
    • Mitglied der Kath. Bundeskonferenz für Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Bonn
    • Mitglied des ECCSW (European Centre of Clinical Social Work)

    Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Informationen
    Zur Analyse der Seitenaufrufe setzen wir Google Analytics ein. Sie können die Erfassung Ihrer Seitenaufrufe verhindern: Google Analytics deaktivieren