Miniaturfiguren

Lernen durch Engagement

Service Learning - Lernen durch Engagement

Gesellschaftliches Engagement in der Lehre hat an der Hochschule Coburg bereits seit rund 20 Jahren Tradition. Studierende bearbeiten im Rahmen ihres Studiums - zumeist in enger Kooperation mit gemeinwohlorientierten oder öffentlichen Einrichtungen - Aufgabenstellungen, die einen gesellschaftlichen Mehrwert erzeugen. Damit ist Service Learning mehr als nur konventionelle Projektarbeit.

Das innovative Lehr-/Lernformat verbindet wissenschaftliche Ausbildung und Kompetenzentwicklung mit gesellschaftlichem Engagement von Studierenden, die der (Zivil-) Gesellschaft zugutekommt. Die konkreten zivilgesellschaftlichen Akteur*innen sind Institutionen und Initiativen im sozio-ökonomischen, ökologischen und kulturellen Bereich, häufig (außer)schulische Partner, Kommunen, Sozialverbände und Vereine.

Service Learning-Formate lassen sich in allen Wissenschaftsbereichen und -disziplinen finden: Soziales & Bildung, Natur & Technik, Umwelt, Wirtschaft, Politik, Menschen- und Bürgerrechte, Rettungswesen, Sport & Kultur.

Die Förderung von Service Learning-Formaten ist im Hochschulentwicklungsplan 2020 innerhalb des strategischen Ziels Förderung gesellschaftlich verantwortlichen Handelns verankert und wird im Transferkonzept der Hochschule Coburg als Teil der „third mission“ benannt.

Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung

Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung

Die Hochschule Coburg ist seit 2015 Mitglied im Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung e.V., in dem sich bereits knapp 50 Hochschulen zusammengeschlossen haben.

„Ziel ist die Vernetzung von Hochschulen im deutschsprachigen Raum, die ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen und ausbauen wollen, indem sie das zivilgesellschaftliche Engagement von Studierenden, Lehrenden und anderen Hochschulangehörigen systematisch fördern, dies mit ihrem Bildungsauftrag verbinden und damit aktiv in die Gesellschaft hineinwirken und zum wechselseitigen Wissenstransfer beitragen“ (Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung).

Studierende engagieren sich gesellschaftlich

Die Hochschule Coburg fördert (zivil-)gesellschaftliches Engagement auch außerhalb der Lehre. Viele Studierende engagieren sich in studentischen Initiativen und erwerben zusätzliche soziale und persönliche Kompetenzen.

Zudem kooperiert die Hochschule Coburg mit der Freiwilligenagentur Coburg. Diese berät Studierende und Lehrende über Möglichkeiten, sich ehrenamtlich einzubringen und vermittelt Kontakte zu entsprechenden Angeboten in die Region.

Ansprechpartner*innen

Sonja Lehmann
Sonja Lehmann
T. +49 (0)9561 317-573
Raum 9-011
sonja.lehmann[at]hs-coburg.de