Prof. Dr. Thomas Kriza

Lehr- und Forschungsgebiete

  • Philosophische und ethische Fragen der Digitalisierung
  • Identitätsbildung in Kontexten der Moderne
  • Existenzphilosophie
  • Technikphilosophie
  • Wissenschaftstheorie, Religionsphilosophie, Philosophische Anthropologie

     

Lehrveranstaltungen

  • Philosophie
  • Ethik (insbesondere Technik- und Berufsethik)
  • Technikfolgen
  • Soziologische Handlungstheorie
  • Wissenschaftstheorie

Kurzvita

Prof. Dr. Thomas Kriza studierte Wirtschaftsinformatik an der Berufsakademie Stuttgart und Philosophie, Soziologie und Psychologie an der Freien Universität Berlin. Dort promovierte er 2014 in Philosophie. Parallel zum Studium und zur Promotion arbeitete er bei IBM Deutschland Global Business Solutions und gestaltete als IT-Spezialist Digitalisierungsprozesse von Großkunden im Banken- und Versicherungsbereich.

Seit 2015 unterrichtet Prof. Dr. Thomas Kriza Philosophie in den interdisziplinären Lehrveranstaltungen des „Coburger Wegs“ an der Hochschule Coburg. Er leitet das Philosophische Café und unterrichtet in Bachelor- und Master-Seminaren verschiedener Studiengänge.

Im November 2019 wurde er an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg zum nebenberuflichen Professor für „Digitaler Wandel und Ethik“ am Fachbereich für Sozialpolitik und Soziale Sicherung berufen.

Im Januar 2018 erschien sein Buch „Die Frage nach dem Sinn des Lebens. Das zwiegespaltene Verhältnis des modernen Denkens zu den Sinnentwürfen der Vergangenheit“ im Felix Meiner Verlag.

Funktionen in der Hochschule

  • Lehrkraft für besondere Aufgaben Philosophie
  • Leitung und Organisation des Philosophischen Cafés
  • Vorsitzender der Prüfungskommission des Wissenschafts- und Kulturzentrums

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Philosophie
  • Ernst-Reuter-Gesellschaft

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Informationen
Zur Analyse der Seitenaufrufe setzen wir Google Analytics ein. Sie können die Erfassung Ihrer Seitenaufrufe verhindern: Google Analytics deaktivieren