Veranstaltung

30 Mai

Das Anthropozän - Verantwortung für die Zukunft der Erde

30.05.2018 bis 31.05.2018

Eine Tagung zum interdisziplinären Austausch organisiert das Wissenschafts- und Kulturzentrum der Hochschule Coburg in Kooperation mit dem BMBF-Projekt "Der Coburger Weg". Titel: "Das Anthropozän - Muss und kann der Mensch Verantwortung für die Zukunft der Erde übernehmen?" 16 Wissenschaftler*innen aus allen sechs Fakultäten der Hochschule Coburg werden in vier interdisziplinären Gesprächsrunden über die Aufgaben und Möglichkeiten der „Verantwortung des Menschen für die Zukunft der Erde“ debattieren.

Tagungsreader

Wann

Mittwoch, 30. Mai 2018

Wo

Coburger Designtage | Kleine Pakethalle
Am Alten Güterbahnhof 15
96450 Coburg

Tagungsort auf Google-Maps

Programm

  • 9:00 - 9:15 Uhr: Eröffnung
    Vizepräsident Prof. Dr. Michael Lichtlein
  • 9:15 - 9:45 Uhr: Einführung in das Tagungsprogramm
    Prof. Dr. Elke Schwinger und Prof. Dr. Josef Löffl
  • 9:50 - 10:40 Uhr: "Das Anthropozän - Die Erde in unserer Hand"
    Keynote von Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, FU Berlin
  • 10:45 - 11:00 Uhr: Pause
  • 11:10 - 13:45 Uhr: Impulsvorträge und Diskussionen in den Foren "Mensch-Sein" und "Gesellschaft"
  • 13:50 - 14:30 Uhr: Mittagspause
  • 14:35 - 15:25 Uhr: "Ein Blick in die Praxis des Nachhaltigkeitsmanagements internationaler Unternehmen"
    Gastvortrag von Gisbert Braun, Verband für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement
  • 15:30 - 17:55 Uhr: Impulsvorträge und Diskussionen in den Foren "Natur" und "Wirtschaft"
  • 18:00 - 18:55 Uhr: Lunch
  • 19:00 - 19:30 Uhr: Resumée
    Prof. Dr. Elke Schwinger und Prof. Dr. Josef Löffl
  • 19:35 - 20:15 Uhr: Apokalypse now
    Gastvortrag von Prof. Dr. Peter Herz

Am Donnerstag, 31. Mai, findet außerdem eine Ausstellung studentischer Arbeiten statt.

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Informationen
Zur Analyse der Seitenaufrufe setzen wir Google Analytics ein. Sie können die Erfassung Ihrer Seitenaufrufe verhindern: Google Analytics deaktivieren