Schülerforschungszentrum

Schüler*Innen forschen in Coburg

Das Schülerforschungszentrum bietet Schülerinnen und Schülern ab der 10. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, sich in den Bereichen Informatik, Naturwissenschaften, Materialwissenschaften und Technik zu qualifizieren.

Dazu finden an den Universitäten Bamberg und Bayreuth sowie an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Coburg und Hof regelmäßig jeweils dezentral organisierte Workshops, Seminare oder Projektwochen statt.

Die Schülerinnen und Schüler werden von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern professionell angeleitet und begleitet. Sie erhalten Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte der vier oberfränkischen Hochschulen und können dort das in der Schule erlernte Wissen in den MINT-Fächern einbringen, anwenden, erweitern und vertiefen.

Das Schülerforschungszentrum ist ein Projekt im Rahmen der TechnologieAllianzOberfranken (TAO). Hier arbeiten die vier oberfränkischen Universitäten und Hochschulen Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof zusammen. Weitere Informationen zum Schülerforschungszentrum gibt es auch auf der Homepage von TAO. Förderer sind das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst sowie der Verein Oberfranken Offensiv e.V..

Angebote der Hochschule Coburg

Design

Was ist das für 1 Video?

Ihr werdet kleine Video-Clips schneiden, die ihr auf sozialen Netzwerken (Instagram, Facebook) oder WhatsApp teilen und ansehen könnt. Dazu verwenden wir Material, das nicht aus Hollywood stammt, sondern auf eurem Handy gespeichert bzw. schon vorhanden ist.

Wir zeigen euch die Grundlagen des Videoschnitts und vermitteln euch technische und inhaltliche Kriterien für die filmische Bearbeitung.

Schüler zeichnen ihre Entwürfe auf Papier.
Eileen Fuhrmann und Jan Finzel diskutieren über ihren Entwurf.

Anmeldung

Die Anmeldung wird spätestens nach ein paar Tagen per Mail bestätigt. Wer für den Workshop ausgewählt wurde, erhält nach Anmeldeschluss außerdem eine Teilnahmebestätigung per E-Mail.

Hinweis: Für die Berichterstattung über die Projekte des Schülerforschungszentrums benötigen wir eine  Einverständniserklärung von Ihnen. Bitte bringen Sie diese ausgefüllt und unterschrieben zum Workshop mit. 

Berichte und Eindrücke

  • Wie funktioniert ein Zyklotron
  • Die Kunst der Fotoentwicklung
    In Zeiten von Digitalkameras und Smartphone werden Fotos kaum noch entwickelt. Wie spannend das Abziehen von Bildern aber sein kann, haben sieben Schüler und Schülerinnen aus Coburg nun bei einem Workshop am Campus Design erlebt.
  • Physik zum Anfassen
    Teilchenbeschleunigung, Energieumwandlung, was in der Physik passiert, lässt sich häufig nur theoretisch erklären. Lehrer Christian Wolf und Professor Dr. Martin Prechtl möchten das ändern. Auszubildende der Firma KAESER KOMPRESSOREN haben ihnen dafür ein Modell gebaut.
  • Schule im Labor
    Um die Theorie einmal praktisch zu erleben, besuchten Schüler*Innen aus Coburg, Neustadt und Hof die Hochschule Coburg. Im Labor für Biochemie konnten sie ihr eigenes Blut analysieren.
  • Spieglein, Spieglein
    Glas, Aluminium und eine Hochvakuum-Bedampfungsanlage – diese drei Dinge braucht man, um einen Spiegel herzustellen. Die Schülerin Linda Mauer hat das beim Schülerforschungszentrum der TechnologieAllianzOberfranken selbst ausprobiert.
  • Schulzyklotron Columbus - Ein Film über die Arbeit der Schüler und Schülerinnen
  • Ein Rasterelektronenmikroskop erwacht zum Leben
  • Forscherinnen-Camp an der Hochschule
    Elf Teilnehmerinnen, eine Aufgabe und fünf Tage Zeit, daran zu arbeiten. Einmal im Jahr veranstaltet die Firma KAESER KOMPRESSOREN das Forscherinnen-Camp. Zwei Tage verbringen die Schülerinnen dabei auch an der Hochschule Coburg.
  • Entwerfen für Einsteiger
    Beim ersten Workshop im Jahr 2016 haben sich sechs Schülerinnen und Schüler mit Produktdesign auseinandergesetzt.