Automobiltechnologie - Automobil-Mechatronik

Auf einen Blick

Studiengang:
Automobil-Mechatronik im Studiengang Automobiltechnologie
Akademischer Abschluss:
Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Studienform:
Bachelor in Vollzeit
Regelstudienzeit:
7 Semester (inkl. ein Praxissemester), 210 ECTS
Studienbeginn:
Wintersemester (1. Oktober)
Zulassungsvoraussetzungen:
Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife; keine Zulassungsbeschränkung (NC)
Studieren ohne Abitur:
Speziell für Studieninteressierte ohne Abitur bietet die Hochschule einen Mathe-Vorkurs an. Weitere Infos zum Studium ohne Abitur.
Orientierungstest:
Welcher technische Studiengang passt zu mir? Dazu haben wir einen Online-Test entwickelt.
Duales Studium:
als Verbundstudium: Automobil-Mechatronik - dual
Unterrichtssprache:
Deutsch
Akkreditierung:
Akkreditiert durch Acquin
Internationale Bewerber:
Wichtige Informationen für internationale Bewerber
Bewerbung:
vom 02.05. – 15.07.
Informationen zum Ablauf der Bewerbung

Profil des Studiengangs

Die Vertiefung „Automobil-Mechatronik“ im Studiengang „Automobiltechnologie“ ist überwiegend technisch ausgerichtet. Die Studierenden erwerben hier das Basiswissen, das heute in der Fahrzeugtechnik gebraucht wird.  Aber nicht nur die mechanische Seite spielt eine Rolle. Auch modernes Know-how aus den Bereichen Elektronik und Informatik wird vermittelt. Denn automobilbezogene Innovationen werden heute hauptsächlich über softwarebasierte Funktionen realisiert.

Die Vertiefung „Automobil-Mechatronik“ im Studiengang „Automobiltechnologie“ vereint dazu mehrere technische Disziplinen. Wie beispielsweise Mechanik, Elektrik, Elektronik, Informatik, Sensorik und Aktorik. Aber auch Betriebswirtschaft, Projektmanagement und Präsentationstechniken kommen in dem Studiengang nicht zu kurz.

Projekte

Das Studium ist stark praxis- und projektorientiert und so gezielt auf die Anforderungen der beruflichen Praxis ausgerichtet. Die Studierenden wenden ihr Wissen frühzeitig in Studien- und Praxisprojekten an. Sie arbeiten dabei in Teams und schulen so ihre sozialen Kompetenzen.

Konkrete Projekte mit Partnern aus Unternehmen und Institutionen fordern die Studierenden heraus, ihre Arbeitsergebnisse sicher zu präsentieren und schaffen frühzeitig Kontakte zur Praxis.

CAT-Racing

Engagierte Studierende können bei CAT-Racing, dem Formula Student-Team der Hochschule Coburg, mitwirken. Bei diesem internationalen Konstruktionswettbewerb entwickeln und bauen die Studierenden einen eigenen Rennwagen, mit dem sie sich auf internationalen Rennstrecken mit Teams anderer Hochschulen messen. Weitere Infos unter www.cat-racing.de

Studienbotschafter

Andreas Hub

Ich bin Andreas Hub und Studienbotschafter im Studiengang Automobiltechnologie. Da ich an der Hochschule Coburg studiere, kann ich dir deine Fragen direkt beantworten. Wenn du also wissen möchtest, worum es im Studiengang konkret geht oder wie es sich in Coburg leben lässt, schreib mir einfach eine Mail an: andreas.hub[at]stud.hs-coburg.de 

Praxis im Studium

Grundpraktikum

Bis zum Beginn des fünften Studiensemesters ist ein insgesamt 14-wöchiges Grundpraktikum zu absolvieren. Es kann in Teilabschnitten von mindestens vier Wochen durchgeführt werden und muss in der vorlesungsfreien Zeit liegen. Sinnvoll ist es, einen Teil dieses Grundpraktikums als 6-wöchiges Vorpraktikum vor Studienbeginn zu absolvieren. So lässt sich die Arbeitsbelastung in den ersten vier Semestern verringern. Weitere Informationen finden Sie in unserem Merkblatt zum Grundpraktikum. Fragen beantwortet der Praxisbeauftragte Prof. Dr. Michael Steber.

Praktisches Studiensemester

Das praktische Studiensemester findet in der Regel im fünften Studiensemester statt. Es umfasst einen zusammenhängenden Zeitraum von 20 Wochen. Zusätzlich besuchen die Studierenden praxisbegleitende Lehrveranstaltungen.

Studieninhalte

In der Vertiefung „Automobil- Mechatronik“ im Studiengang „Automobiltechnologie“ werden folgende Grundlagen in den ersten vier theoretischen Semestern beispielsweise vermittelt:

  • Einführung Kfz-Technik
  • Mechanik
  • Elektrotechnik / Elektronik
  • Mechatronik
  • Informatik und Programmieren
  • Mikrocomputertechnik
  • Mathematik
  • Simulation mechatronischer Systeme
  • Konstruktion und Maschinenelemente
  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Projektmanagement

Der zweite Studienabschnitt beginnt im 5. Semester mit einem praktischen Semester im Umfang von 20 Wochen. Im 6. und 7. Semester kann das Studium durch die Wahl verschiedener Module weitgehend selbst gestaltet werden. Als Studienschwerpunkte stehen u.a. zur Wahl:

  • Verbrennungskraftmaschinen
  • Automobilelektronik
  • Trends der Fahrzeugtechnik
  • Mechatronik im Antriebsstrang
  • Sensorik und Aktorik im Kfz

Die eigenständig zu bearbeitende Bachelorarbeit vor Ort oder in der Industrie ist in das 7. Semester integriert.

Curriculum und Prüfungsordnung

Der [Modulplan] gibt einen Überblick über den Aufbau des Studiums. Das [Modulhandbuch] informiert über die Inhalte der einzelnen Module. Die [Studien- und Prüfungsordnung] bildet die rechtliche Grundlage des Studiums. Fragen zu den Inhalten des Studiums beantwortet der Studienfachberater Prof. Dr. Hartmut Gnuschke.

Auslandsstudium - Double Degree

Die Hochschule Coburg pflegt Beziehungen zu zahlreichen ausländischen Partnerhochschulen. Studierende haben die Möglichkeit ein Studien- oder Praxissemester im Ausland zu verbringen.

Im Bachelor Automobiltechnologie ist es außerdem möglich, ein Double Degree zu erwerben. D.h., die Studierenden erreichen einen Bachelorabschluss der Hochschule Coburg und einen Bachelorabschluss unserer Partnerhochschulen Tecnológico de Monterrey (Mexiko) oder Tongji University (China).

Weitere Informationen unter: Studieren im Ausland

Berufliche Perspektiven

Die Automobilindustrie ist eine Schlüsselbranche der deutschen Wirtschaft mit hoher Innovationskraft, internationaler Bedeutung und vielfältigen Karrierechancen. Die global tätigen Automobilhersteller und ihre Zulieferer suchen gut ausgebildete Mechatronikingenieure. Aber auch andere Industriebranchen brauchen Hochschulabsolventen mit einem breiten mechatronischen, technologischen und ökonomischen Wissen.

Die Einsatzbereiche der Absolventinnen und Absolventen der Vertiefungsrichtung „Automobil- Mechatronik“ im Studiengang „Automobiltechnologie“ reichen von der Entwicklung mechatronischer Komponenten, Motor-, Antriebs- und Getriebetechnik bis zu softwarebasierten Funktionen wie zum Beispiel Fahrerassistenzsysteme im Kraftfahrzeug und deren Komponenten, der Elektronik, Sensorik und Aktorik.

Masterstudium

Nach erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudium haben gute Absolventen die Möglichkeit, sich mit einem Masterstudium weiterzuqualifizieren. Die Hochschule Coburg bietet dafür die folgenden Masterstudiengänge an:

Sie schließen direkt an das Bachelorstudium an.

Bewerbung und Zulassung

Zulassungsvoraussetzungen

Bewerben können sich Studieninteressierte mit Allgemeiner Hochschulreife, fachgebundener Hochschulreife oder Fachhochschulreife sowie – unter bestimmten Voraussetzungen – Studieninteressierte ohne Abitur. Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt, d.h. es gibt keinen Numerus Clausus (NC).

Bewerbung

Neues aus dem Studiengang

Prof. Dr. Holger Babinsky lehrt am Engineering Department der Cambridge University das Fachgebiet Aerodynamik. Er besuchte die Hochschule Coburg und führte gemeinsam mit seinem Coburger Kollegen Prof. Dr. Philipp Epple für die Studierenden ... Weiterlesen