Industriewirtschaft

Auf einen Blick

Studiengang:
Industriewirtschaft
Akademischer Abschluss:
Bachelor of Arts (B.A.)
Studienform:
Bachelor in Vollzeit
Regelstudienzeit:
7 Semester (inkl. ein Praxissemester), 210 ECTS
Studienbeginn:
Wintersemester (1. Oktober)
Zulassungsvoraussetzungen:
Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife, örtliches Auswahlverfahren (NC)
Studieren ohne Abitur:
Duales Studium:
als Verbundstudium: Industriewirtschaft - dual
Unterrichtssprache:
Überwiegend deutsch
Fakultät:
Internationale Bewerber:
Wichtige Informationen für internationale Bewerber
Bewerbung:
Online-Bewerbung vom 02.05. – 15.07.

Profil des Studiengangs

Das Studium „Industriewirtschaft“ verbindet die klassische betriebswirtschaftliche Ausbildung mit theoretischen und praktischen Elementen aus den Naturwissenschaften und der Technik. Die Studierenden verschaffen sich in den ersten vier Semestern einen umfassenden Einblick in die Betriebswirtschaft und sie erweitern ihr Wissen in Mathematik sowie den naturwissenschaftlichen und den technischen Grundlagenfächern.

Im letzten Teil ihres Bachelorstudiums (6. und 7. Semester) können sich die Studierenden dann auf einen betriebswirtschaftlichen und einen technischen Schwerpunkt konzentrieren. Auch in der Bachelorarbeit geht es schließlich um wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen aus der Industrie.

Kleine Studiengruppen

Ein großer Vorteil des Industriewirtschaftsstudiums an der Hochschule Coburg liegt insbesondere in den höheren Semestern in der Gruppengröße. Es überwiegen Veranstaltungen mit kleinen Gruppen. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie entsprechend Ihrer Kenntnissen und Fähigkeiten gezielt gefördert und gefordert werden (z. B. in betriebswirtschaftlichen und technischen Projekten).

Gemeinsam studieren – individuell fördern: Der Coburger Weg

Der Studiengang Industriewirtschaft ist Teil des Modellprojekts „Der Coburger Weg“. Das heißt: Die Studierenden starten gemeinsam mit KommilitonInnen aus anderen Studiengängen mit der Erstsemesterveranstaltung „anCOmmen“ ins Studium. Sie arbeiten fachübergreifend bei Projekten mit Studierenden aus anderen Studienbereichen zusammen und sie können spezielle individuelle Beratungsangebote wahrnehmen. Außerdem gibt es für sie Studienangebote, bei denen sie sich mit aktuellen gesellschaftlichen Fragen beschäftigen. Weitere Informationen unter: www.studieren-in-coburg.de

Studienbotschafter

Ich bin Deniz Agac und Studienbotschafterin im Studiengang Industriewirtschaft. Da ich an der Hochschule Coburg studiere, kann ich dir deine Fragen persönlich beantworten. Wenn du also wissen möchtest, worum es im Studiengang konkret geht oder wie es sich in Coburg leben lässt, schreib mir einfach eine Mail an: Deniz.Agac[at]stud.hs-coburg.de

Praxis im Studium

Wir legen Wert darauf, die Sozial-, Kommunikations- und Netzwerkkompetenz unserer Studierenden zu steigern. Dazu setzen wir gezielt anwendungsorientierte Projekte ein. Vorträge hochkarätiger Gastdozenten aus der Wirtschaft, gemeinsame Projekte mit Unternehmen und die praxisorientierte Abschlussarbeit gewährleisten umfangreiche Kontakte zu regionalen und überregionalen Unternehmen.

Praktisches Studiensemester

Das praktische Studiensemester findet in der Regel im fünften Studiensemester statt. Es umfasst einen zusammenhängenden Zeitraum von 20 Wochen. Zusätzlich besuchen die Studierenden praxisbegleitende Lehrveranstaltungen.

Studieninhalte

Der erste Studienabschnitt umfasst vier theoretische Semester. Hier sind vier Module zu absolvieren:

1. bis 4. Semester:

  • Modul 1 – Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen
    Allgemeine Betriebswirtschaftslehre | Allgemeine Volkswirtschaftslehre
  • Modul 2 – Betriebswirtschaftliche Grundlagen
    Marketing | Vertrieb |Produktionswirtschaft | Wirtschaftsinformatik | Buchführung | Bilanzierung | Kosten- und Leistungsrechnung | Controlling | Personal | Organisation | Finanzierung und Investition
  • Modul 3 - Industriewirtschaftliches Wahlpflichtfach
    Technisches Wahlpflichtfach
  • Modul 4 - Propädeutika
    Wirtschaftsmathematik |Technische Mathematik | Naturwissenschaftliche Grundlagen | Technische Grundlagen | Statistik | Wirtschaftsrecht |Allgemeine Wahlpflichtfächer | Fachsprache Englisch | Interdisziplinäre Perspektiven


5. Semester:  Modul 5 - Praxissemester

6. und 7. Semester:

  • Modul 6 - Gemeinsame Pflichtmodule
    Industrielle Unternehmensführung | Interdisziplinäre Vertiefung
  • Modul 7 – Wahl eines betriebswirtschaftlichen Schwerpunktes aus:
    Marketing und Vertrieb | Personal und Organisation | Wirtschaftsinformatik | Rechnungswesen und Controlling |.Finanzierung | Interdisziplinäres betriebswirtschaftliches Projekt
  • Modul 8 – Wahl eines technischen Schwerpunktes aus:
    Maschinenbau | Automobil-Mechatronik | Informatik | Elektrotechnik | Angewandte Naturwissenschaften | Interdisziplinäres technisches Projekt
  • Modul 9 - Bachelorprüfung

Curriculum und Prüfungsordnung

Das Modulhandbuch informiert über die Inhalte der einzelnen Module. Die [Studien- und Prüfungsordnung] bildet die rechtliche Grundlage des Studiums. Fragen zu den Inhalten des Studiums beantwortet der Studiengangsleiter Prof. Dr. Claus-Burkard Böhnlein.

International studieren

Studierende der Hochschule Coburg haben die Möglichkeit ein Studien- oder Praxissemester im Ausland zu verbringen. Dafür pflegt die Hochschule Coburg Beziehungen zu ausländischen Partnerhochschulen.

Weiterführende Informationen bietet der Servicebereich Studieren im Ausland der Hochschule.

Berufliche Perspektiven

Die Industrie trägt wesentlich zur Wertschöpfung in Deutschland und in Europa bei. Sie ist innovativ und bietet vielfältige Karrierechancen – sowohl regional als auch international. Gefragt sind dort Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die sich mit den Schnittstellen von Wirtschaft und Technik auskennen. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs „Industriewirtschaft“ können beispielsweise Fach- und erste Führungsaufgaben im Einkauf, in der Produktionsplanung, im Vertrieb, aber auch im Controlling übernehmen. Neben den klassischen großen und mittelständischen Industrieunternehmen kommen auch industrienahe Dienstleister als Arbeitgeber in Frage.

Masterstudium

Nach erfolgreichem Studienabschluss haben Studierende an der Hochschule Coburg die Möglichkeit ihr Studium mit einem passenden Masterstudiengang fortzusetzen. Die Hochschule bietet dafür den sich direkt an das Bachelorstudium anschließenden Masterstudiengang Betriebswirtschaft. Es ist aber auch möglich, das Masterstudium Betriebswirtschaft berufsbegleitend zu absolvieren oder sich im internationalen Masterstudiengang Financial Management weiterzuqualifizieren.

Bewerbung und Zulassung

Bewerben können sich Studieninteressierte mit Allgemeiner Hochschulreife, fachgebundener Hochschulreife oder Fachhochschulreife sowie – unter bestimmten Voraussetzungen – Leute ohne Abitur. Der Studiengang ist  zulassungsbeschränkt, d.h. es gibt ein örtliches Auswahlverfahren (NC).

Weitere Informationen zur Bewerbung und Zulassung finden Sie hier.

Neues aus dem Studiengang

Es gibt ein neues Simulationslabor an der Fakultät Wirtschaft. Dort können Studierende Produktions- und Logistikprozesse durchspielen. So testen sie, wie sich der Erfolg eines Unternehmens steigern lässt... Weiterlesen