Master Soziale Arbeit

Auf einen Blick

Studiengang:
Master Soziale Arbeit
Akademischer Abschluss:
Master of Arts (M.A.)
Studienform:
Konsekutiver Master
Regelstudienzeit:
3 Semester (inkl. Masterarbeit), 90 ECTS
Studienbeginn:
Sommersemester (15. März)
Zulassungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes Hochschulstudium mit mindestens 180 ECTS im Bereich der Sozialen Arbeit oder eines artverwandten Studienganges mit einer Gesamtnote von mindestens „gut“ (2,3) oder einer Abschlussnote, mit der man zu den besten 60% der Absolventinnen oder Absolventen gehört. Detaillierte Informationen siehe Studien- und Prüfungsordnung.
Akkreditierung:
Akkreditierung durch Akkreditierungsrat
Unterrichtssprache:
überwiegend deutsch
Internationale Bewerber:
Wichtige Informationen für internationale Bewerber
Bewerbung:
vom 15.11. – 15.01. - verlängert bis 15.02.2023
Informationen zum Ablauf der Bewerbung

Profil des Studiengangs

Ziel des Masterstudiums Soziale Arbeit in Coburg ist die Erweiterung und Spezialisierung des im bisherigen Studium erworbenen Wissens und Könnens. Der konsekutive, aufbauende Master vertieft die akademische Ausbildung. Er führt zu einem zweiten Hochschulabschluss, der die Absolventinnen und Absolventen dazu befähigt, wissenschaftliche Erkenntnisse selbstständig in einer gestaltenden Berufspraxis anzuwenden. Die erworbenen Kompetenzen bestehen darin, an den Schnittstellen zwischen bereichsspezifischer Sozialer Arbeit und der Lebenswelt der Menschen in der modernen Gesellschaft gestaltend zu entwickeln, zu steuern, zu beraten und zu forschen. Das Studium vermittelt zudem vertiefte theoretische Fundierung, Evaluations- und Methodenkompetenz. 

Forschung und Praxis

Das Masterstudium Soziale Arbeit an der Hochschule Coburg verbindet Theorie und Praxis. In Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Hochschulen können die Studierenden interessante soziale Fragestellungen bearbeiten. Sie erforschen Theorien, Methoden und Strategien der Sozialen Arbeit und entwickeln daraus Lösungsansätze für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen. Das Studium bietet aber auch die Chance, sich persönlich weiterzuentwickeln. Dazu zählen Selbstreflexion, Zeit- und Arbeitsmanagement sowie persönliche Kommunikations- und Konfliktfähigkeit.

Vertiefungsbereiche

Die Studierenden spezialisieren sich auf folgenden Vertiefungsbereich:

Das sagen Absolvent:innen

Christopher Romanowski

„Das Masterstudium mit seinem Mix aus Wissenschaft, Management und meiner Studienvertiefung 'Soziale Arbeit: Klinische Sozialarbeit' war für meinen Einstieg in die Leitung einer Jugendhilfeeinrichtung sehr hilfreich. In meiner beruflichen Praxis, die aus konzeptionellen Aufgaben und der konkreten psychosozialen Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen besteht, profitiere ich sehr stark von meiner im Masterstudium gewählten klinischen Vertiefungsrichtung.“

Christopher Romanowski M.A. arbeitet als 'Co-Leiter' des IPSG-Instituts für psychosoziale Gesundheit gGmbH in Weitramsdorf. Er promoviert über 'AdressatInnenerfahrungen zwischen ambulanter Jugendhilfe und Jugendpsychiatrie'.

Studienkonzept

Das [Modulhandbuch] informiert über die Inhalte der einzelnen Module. Die [Studien- und Prüfungsordnung] bildet die rechtliche Grundlage des Studiums.

Nicht mehr gelehrte Module finden Sie hier.

Das Studium kann bei Bedarf auch zeitlich gestreckt werden, um es mit einer eventuellen Berufs- oder Familientätigkeit vereinbaren zu können. Fragen dazu sowie zu den Inhalten des Studiums beantwortet:

Prof. Dr. Daniel Herbe
Prof. Dr. Daniel Herbe
Studiengangsleiter
T. +49 (0)9561 317-280
Raum 10-205
daniel.herbe[at]hs-coburg.de

International studieren

Studierende der Hochschule Coburg haben die Möglichkeit, ein Studien- oder praktisches Studiensemester im Ausland zu absolvieren. Dafür pflegt die Hochschule Coburg Beziehungen zu ausländischen Partnerhochschulen.

Weiterführende Informationen bietet der Servicebereich Studieren im Ausland der Hochschule.