Prof. Dr. Stefan Kalkhof

Lehr- und Forschungsgebiete

  • Bioanalytik
  • Massenspektrometrie
  • Proteinanalytik/Proteomik
  • Molekulare Toxikologie
  • Strukturbiologie

Lehrveranstaltungen

  • Analytische Chemie
  • Biochemie
  • Proteinanalytik
  • Spektroskopie
  • Trenntechniken
  • Instrumentelle Analytik

Forschungsschwerpunkte

Das Forschungsinteresse von Prof. Dr. Stefan Kalkhof gilt der Biomarkersuche und der Entwicklung diagnostischer Assays, der toxikologischen Bewertung von Chemikalien - sowohl im Hinblick auf den Menschen als auch auf Bakterien - sowie der Untersuchung von wundheilungsstimulierenden Implantat-Materialien. Unter Anwendung der Massenspektrometrie ist es möglich, Methoden zu entwickeln, die es erlauben, Proteine und deren Liganden wie Toxine und Wirkstoffe umfangreich zu charakterisieren und zu quantifizieren. Den Forschungsschwerpunkt Sensorik und Analytik der Hochschule Coburg bereichert Prof. Kalkhof durch seine Expertise im Bereich der instrumentellen Bioanalytik (GC-MS, LC-MS, AAS, ICP-MS, IR, GPC) sowie in der Entwicklung von molekülanalytischen Verfahren. Durch seine Zweitposition als Leiter der Arbeitsgruppe „Proteinbiomarker“ in der Abteilung „Therapievalidierung“ des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie verfügt er über eine direkte Schnittstelle, die GLP-konforme Studiendurchführung erlaubt (Reinstraum, Qualitätssicherung und weitere Großgeräte).

Funktionen

Innerhalb der Hochschule

Außerhalb der Hochschule

Leiter der Arbeitsgruppe „Proteinbiomarker“
Abteilung „Therapievalidierung“
Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie

Kurzvita

  • seit 2016: Forschungsprofessur an der Hochschule Coburg
  • seit 2015: Professor für instrumentelle Bioanalytik an der Hochschule Coburg
  • seit 2012: Habilitand und Gastdozent im Fachbereich Analytische Chemie an der Universität Leipzig
  • 2008 - 2016: Leiter der Arbeitsgruppe „Massenspektrometrie“, Department Proteomik (Leiter Prof. Martin von Bergen), Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ
  • 2004 - 2008: Universität Leipzig, Analytische Chemie / Universität Halle, Pharmazie (Arbeitskreis Prof. Andrea Sinz), Promotion (Dr. rer. nat.): „Untersuchung der Laminin-Selbstinteraktion mittels chemischen Cross-Linking, Massenspektrometrie und Computational Modelling“ prämiert durch die BAYER-Bitterfeld AG
    Zusammenfassung Diss. (2.4 MB)
  • 2006: Vanderbilt Universität, Center für Strukturbiologie, Nashville, USA (Arbeitskreis Prof. Jens Meiler), Forschungsaufenthalt: Tertiärstrukturvorhersage von Proteinen und Proteinkomplexen, Meiler Lab
  • 2003 - 2004: Universität Leipzig, Diplom: „Strukturuntersuchung eines Calmodulin / sk-MLCK-Peptid-Komplexes“
  • 2002: Universität Antwerpen (UIA), Forschungsaufenthalt: "Untersuchung von Polymeren mittels Sekundärionen-Massenspektrometrie"
  • 1999 - 2004: Universität Leipzig, Studiengang Diplom-Chemie

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Massenspektrometrie (DGMS)
  • American Society for Mass Spectrometry (ASMS)

Publikationen

Publikationen von Prof. Dr. Stefan Kalkhof bei Research Gate

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Informationen
Zur Analyse der Seitenaufrufe setzen wir Google Analytics ein. Sie können die Erfassung Ihrer Seitenaufrufe verhindern: Google Analytics deaktivieren