Miniaturfiguren

Storytelling - Mit Emotionen Wissens schaffen

Fellowship im Rahmen von Prüfung Hoch III Drei

Die Hochschule Coburg ist mit Storytelling als Prüfung seit 2022 Teil des Projekts Prüfung Hoch III Drei (Laufzeit: 2021 – 2023). Ziel ist die Einführung von Storytelling als didaktischem Werkzeug mit Videofilmen in der Lehre für (digitales) kompetenzorientiertes Prüfen.

Durch eine neu eingeführte Methode STORYTELLING ALS PRÜFUNG, bestehend aus Video, Videoschnitt und Filmvorführung, sollen nach und nach alle Studiengänge der Fakultät Design und darüber hinaus profitieren. Dabei werden Studierende aller Fakultäten zur analytischen und iterativen Vorgehensweise angeregt. Wird die Methode mit ihren Tools auf andere Studiengänge (und an andere Hochschulen) ausgeweitet, können deren Studierende durch die Kombination der Werkzeuge des Storytellings erlernen, wie präzise, spannend und einfach ihre eigenen Sachverhalte erklärt werden können. Geschichten eignen sich um Konzepte, aber auch um komplexe Abhandlungen, analytische Schlussfolgerungen und mechanische, technische und soziale Zusammenhänge verständlich zu vermitteln. Mit dem Tool des Storytellings können Stimmungen, Emotionen und Haltung für andere nachvollziehbar transportiert und längerfristig im Gedächtnis verankert werden. Mit Erklär-Videos für wissenschaftlich komplexe Sachverhalte in Studiengängen, wie Maschinenbau oder Informatik (MINT-Fächer) werden unterschiedliche Kommunikationskanäle gehirngerecht angesprochen.

Das Vorhaben wird durch die Förderlinie Hochschullehre durch Digitalisierung stärken der Stiftung Innovation in der Hochschullehre finanziert.
Prüfung hoch III Drei wird vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft im Rahmen der Jubiläumsinitiative Wirkung hoch 100 gefördert.

Prüfung Hoch III Drei ist ein Gemeinschaftsprojekt der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT), der RWTH Aachen und dem Hochschulnetzwerk Digitalisierung der Lehre Baden-Württemberg.

Weitere Informationen zum Projekt