Nachhaltig Gründen in der Region

Das Projekt ERIC - Entrepreneurship Track for Regional Impact on Global Challenges - hat das Ziel nachhaltigkeitsorientierte Gründungsvorhaben und Pilotprojekte auf regionaler Ebene zu fördern.

Hierbei werden folgende Schwerpunkte gesetzt:

Entrepreneurship

Wir schaffen einen neuen Gründergeist an der Hochschule. Dazu greifen wir bestehende Lehrinhalte rund um das Gründertum auf und erweitern sie um Themen der Nachhaltigkeit. Wir vernetzen uns mit regionalen Akteuren und bieten auch unseren Studierenden die Möglichkeit, sich hier zu vernetzen.

Innovation

Die nachhaltige Transformation kann nur durch innovative Lösungen gelingen. Deshalb legen wir einen starken Fokus auf Nachhaltigkeitsinnovationen, sowohl in der Lehre als auch in der praktischen Umsetzung - im Rahmen von Projekten und realen Gründungsvorhaben.

Sustainability

Auch über die Grenzen der Hochschule hinweg verstehen wir uns als Motor für nachhaltiges Denken und Handeln in der Region. Unser Wirken soll nach Projektende an der Hochschule und darüber hinaus Sichtbarkeit und Bestand haben.

Nachhaltigkeitsziele

Im Sinne der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) der Vereinten Nationen sollen im Rahmen des Projekts ERIC Lösungen entwickelt werden, die eine positive Wirkung (Impact) auf ökologische, ökonomische und soziale Herausforderungen der Region leisten können.

Wir fokussieren uns insbesondere auf die folgenden sechs Nachhaltigkeitsziele:

  • Ziel 3: Gesundheit und Wohlergehen
  • Ziel 4: Hochwertige Bildung
  • Ziel 7: Bezahlbare und saubere Energie
  • Ziel 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur
  • Ziel 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden
  • Ziel 12: Nachhaltiger Konsum und Produktion

Eric im Überblick

Unser Verbundpartner ist die Technische Hochschule Ingolstadt.

Das Verbundprojekt ist auf vier Jahre angelegt (Start 2022) und wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert und vom bayerischen Entrepreneurship-Netzwerk HOCHSPRUNG begleitet.

Gemeinsam mit unseren Partner:innen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und der Zivilgesellschaft wollen wir uns auf eine Lern- und Gründungsreise begeben, welche die folgenden drei Etappen umfasst:

Etappe 1 - Bewusstseinsbildung

Bewusstseinsbildung (Mindset): Sensibilisierung für die Themen Nachhaltigkeit und Gründertum, mithilfe von:

  • Impact-Talks: Kurze Impulsvorträge von internen und externen Referent:innen zu den Themen Nachhaltigkeit und Gründung
  • Impact-Movie-Challenge: Entwicklung kreativer Kurzfilme durch Studierende, die gegenüber der Öffentlichkeit kommuniziert werden und zum Nachdenken anregen
  • Lab-of-Change-Festival: Jährliches mehrtägiges Event mit Diskussionsrunden, Vorträgen, Workshops etc. und der Möglichkeit zum Austausch mit Akteur:innen der (Startup-) und Nachhaltigkeitsszene

Etappe 2 - Wissensaufbau

Wissensaufbau (Lehre): Implementierung eines thematisch einschlägigen Zertifikatsstudiums in die Lehre an der Hochschule Coburg:

  • Fortlaufende Lehrveranstaltungen zu den Schwerpunkten Nachhaltigkeit und Entrepreneurship ab dem Wintersemester 2022/23
  • Möglichkeit zum Erlangen des Zertifikats „Sustainable & Digital Entrepreneurship” in zwei Varianten

Etappe 3 - Umsetzung

Umsetzung (Impact): Anwendung des Gelernten aus den Phasen 1 und 2 in der Praxis:

  • Lab-of-Change-Projekte: Wir unterstützen Studierende dabei, Lösungen zu aktuellen Fragen der Nachhaltigkeit für unsere regionalen Partner zu entwickeln und implementieren.
  • Gründercoaching: Gemeinsam mit den Gründungsbeauftragten der Fakultäten wollen wir Student:innen und Absolvent:innen unterstützen, die ihr eigenes, nachhaltigkeitsorientiertes Unternehmen gründen oder als Freiberufler:in selbstständig arbeiten möchten.
  • Gründerwettbewerbe: Gemeinsam mit den Initiatoren regionaler Gründerwettbewerbe wollen wir verstärkt nachhaltige Gründungsvorhaben fördern.

Zielgruppen

  • Studierende aller Fachrichtungen
  • Regionale Partner:innen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und der Zivilgesellschaft
  • Gründungsverantwortliche

Das Team

Projektleitung
T. +49 (0)9561 317-8110
Raum 10-227
Susanne.Esslinger[at]hs-coburg.de
Stellv. Projektleitung
T. +49 (0)9561 317-245
Raum D1-206
mario.tvrtkovic[at]hs-coburg.de
Janine Koch
Janine Koch
Projektkoordination
T. +49 (0)9561 317-228
Raum 10-001
Janine.Koch[at]hs-coburg.de
Isabelle Reißer
Isabelle Reißer
Managerin Netzwerk/Marketing/Events
T. +49 (0)9561 317-273
Raum 10-001
Isabelle.Reisser[at]hs-coburg.de
Christian Schadt
Christian Schadt
Qualifikationsmanager
T. +49 (0)9561 317-298
Raum 10-001
Christian.Schadt[at]hs-coburg.de