Nachwuchsförderung

Unterstützung für Doktorandinnen und Doktoranden

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der Hochschule Coburg umfasst alle Phasen und Bereiche der Promotion. Unterstützung finden Promovierende in Form individueller Beratung etwa zu Stipendien, dem Exposé oder Veröffentlichungen.

Interdisziplinäres Doktorandenseminar

Im interdisziplinären Doktorandenseminar „Zwischen den Welten“ referieren Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft über aktuelle Themen und tauschen sich mit den Doktorandinnen und Doktoranden aus. Ziel ist es, den Promovierenden eine Plattform zur überfachlichen Diskussion zu bieten. Sie können ihre Forschungsergebnisse in den gesellschaftlichen Kontext einordnen und gewinnen durch die Diskussion mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Wissenschaftsgebieten neue Erkenntnisse.

Mentoringprogramm für Doktorandinnen

Im Mentoringprogramm werden Doktorandinnen durch erfahrene Mentorinnen und Mentoren auf ihr Berufsleben vorbereitet.

Die Doktorandinnen sollen im Verlauf des Mentorings:

  • berufliche Strategien entwickeln
  • sich ihrer beruflichen Ziele und Fähigkeiten bewusst werden
  • sich gegenseitig im Austausch bestärken

Das Programm ist orientiert an Standards des Forum Mentoring e.V. und wird mit Mitteln aus dem Professorinnenprogramm II gefördert.

Fragen zum Mentoring auf einer Pinnwand
Doktorandinnen nehmen an einer Einführung ins Mentoring-Programm teil.

Das Programm umfasst drei Bausteine:

  • Mentoring

    Der persönliche Austausch zwischen einer berufserfahrenen Mentorin mit einer Mentee
  • Netzwerken

    Unternehmensführungen und Veranstaltungen mit regionalen Partnern aus Industrie und Forschung; zum gemeinsamen Austausch über aktuelle Themen der Arbeitswelt wie etwa bei einem Unternehmerinnenabend; Themen können Industrie 4.0, Strategien regional-global, Lebensläufe, Führung, Innovationen o.a. sein. Führungskräfte berichten aus ihrem Arbeitsalltag, Fachreferenten aus Industrie und Wissenschaft geben Impulse z.B. zu Innovationen; mögliche Projektthemen für Unternehmen können für neue Doktoranden generiert werden
  • Seminare

    Karriererelevante Trainings etwa zum Bewerben, Selbstmanagement und rund um die Promotion

Ziele des Mentoring-Programms

Für die Mentees:

  • Rat von erfahrenen Mentor*innen gewinnen; der Blick von außen auf die eigene Entwicklung
  • Aufbau von Netzwerken
  • Vermittlung realistischer Arbeitsperspektiven und Förderung von Karrierezielen

Für die Hochschule:

  • Sichtbarkeit der Doktorandinnen und ihrer Forschung erhöhen
  • Kooperationen mit regionalen Unternehmen fördern

Für die Unternehmen:

  • Sich als Arbeitgeber präsentieren
  • Neue Impulse und mögliche Projektpartnerschaften gewinnen
  • Fachkräfte in der Region halten

Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienerfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr Informationen