Deutsche Hochschulmeister

Freitag. 07. Juni 2019 (Dr. Margareta Bögelein)
Lukas Döbereiner
Lukas Döbereiner beim Zieleinlauf in Mainz
Jakob Hetz
Jakob Hetz ist Deutscher Hochschulmeister im Bogenschießen.

Seit kurzem hat die Hochschule Coburg zwei deutsche Hochschulmeister in ihren Reihen. Lukas Döbereiner errang bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft Marathon in Mainz den ersten Platz. Und Jakob Hetz wurde in Marburg im Bogenschießen Deutscher Hochschulmeister.

Lukas Döbereiner absolviert aktuell an der Hochschule Coburg ein Masterstudium in Sozialer Arbeit. Im Januar hat er mit dem Training für den Wettbewerb begonnen und er ist mittlerweile 1.500 km gelaufen. Pro Jahr beteiligt er sich an circa acht Wettbewerben, vom 10 km-Lauf über Trailläufe bis zum Ultralauf. Für den Langstreckenläufer Lukas Döbereiner bietet Coburg optimale Trainingsbedingungen: „Die Region ist landschaftlich sehr reizvoll und bei meinem Training schätze ich die Freiheit und Unabhängigkeit“, erzählt er. Bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft in Mainz erreichte er in persönlicher Bestzeit von 2:39.13 Stunden Platz 1 vor Startern von der Universität Mainz und der Universität Frankfurt/Main. Für die Hochschule Coburg mit am Start waren außerdem Jonas Schramm (Marathon: 03:57:43) und Daniel Eisenmann (Halbmarathon 01:57:21). Beide liefen ebenfalls persönliche Bestzeit.

Bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft im Bogenschießen in Marburg setzte sich Jakob Hetz von der Hochschule Coburg in der Kategorie Recurve (Olympischer Bogen) als Sieger durch. Er studiert im Studiengang Automobilmechatronik. Bereits mit sechs Jahren fing er mit dem Bogenschießen an. „Für mich ist das ein sehr gutes Konzentrationstraining“, erklärt er. Da ein Wettbewerb häufig über den ganzen Tag läuft, müsse man sich immer wieder von Neuem voll auf den nächsten Schuss konzentrieren und seine Aufmerksamkeit darauf lenken. Dieses Aufmerksamkeitstraining hilft ihm auch im Studium. Im Sommer kann er gut an seinem Studienort Coburg trainieren. Allerdings fehlen ihm im Winter hier die Trainingsmöglichkeiten. Dann fährt er einmal in der Woche zu seinem Heimatverein, dem BSC Reuth.

Besonders stolz auf die Erfolge der Coburger Studenten ist Barbara Zimmer, die Leiterin des Referats Gesunde Hochschule, die auch für das Sportprogramm der Hochschule verantwortlich ist. Das Programm umfasst aktuell 35 Kurse und reicht vom klassischen Handball und Fußball bis zu American Football und Frisbee.

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Informationen
Zur Analyse der Seitenaufrufe setzen wir Google Analytics ein. Sie können die Erfassung Ihrer Seitenaufrufe verhindern: Google Analytics deaktivieren