Prof. Dr. Matthias Noll

Lehr- und Forschungsgebiete

  • Umweltmikrobiologie - Molekulare mikrobielle Ökologie
  • Materialbeständigkeit gegenüber Mikroorganismen
  • Lebensmittelmikrobiologie
  • Bioanalytik

Aktuelle Forschungsprojekte unter www.bioanalytik.co

Forschungsschwerpunkte

Der Mikrobiologe Prof. Dr. Matthias Noll und sein Team arbeiten an mikrobiellen Gemeinschaften sowohl in technischen als auch in natürlichen Habitaten. Dazu zählen u.a. Lebensmittel, Biofilme, Klär- und Biogasanlagen, Wasserleitersysteme, Zecken, menschliche Haut, der mikrobielle Holzabbau in verschiedenen Landnutzungseigenschaften und viele weitere Habitate. Darüber hinaus werden die antimikrobielle Wirksamkeit von ätherischen Ölen, Holzschutzmitteln, Desinfektionsmitteln und die assoziierte mikrobielle Adaption untersucht.

Prof. Noll gehört zum Forschungsschwerpunkt Sensorik und Analytik der Hochschule Coburg. Um die antimikrobielle Wirksamkeit in den Anwendungen zu verbessern, nutzen die Forscher beispielsweise die Sensortechnik und die Mikrofluidik zur Analyse der Oberflächeneinbringung sowie –modifikation. Prof. Dr. Noll und sein Team haben molekularbiologische und kultivierungsbasierte Erfahrungen mit pathogenen und apathogenen Bakterien, Archaeen, Pilze und Hefen. Prof. Noll ist Mitbegründer des Institutes für Bioanalytik, das Labore mit moderner Messmethodik hat.

Funktionen

In der Hochschule

Außerhalb der Hochschule

Privatdozent an der Universität Bayreuth

Kurzvita

  • seit 2014: Privatdozent an der Universität Bayreuth
  • seit 2014: Studiengangsleiter für den Bachelorstudiengang Bioanalytik
  • 2014-2016: Studiengangsleiter für den Masterstudiengang Bioanalytik
  • 2012: Habilitation an der Technischen Universität Berlin, Lehrgebiet Umweltmikrobiologie
  • Seit 2012: Professor an der Hochschule Coburg mit den Lehrgebieten Biologie und Mikrobiologie
  • 2010-2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesinstitut für Risikobewertung (BFR), Berlin
  • 2007-2010: Stellvertretender Arbeitsgruppenleiter an der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin
  • 2005-2006: Postdoktorand an der Eidgenössisch Technischen Hochschule (ETH) Zürich (Schweiz)
  • 2004-2005: Postdoktorand am Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie (Marburg),
  • 2001-2004: Promotion an der Philips-Universität Marburg und am Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie (Marburg)
  • 1995-2001: Studium der Biologie an der Universität Kassel

Mitgliedschaften

  • Hochschullehrerbund
  • Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM)

Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienerfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr Informationen