Wissenschaftliches Personal

Der erste Schritt zur wissenschaftlichen Karriere

“Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das schaffen viele.” - Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Die angewandte Forschung gewinnt an der Hochschule Coburg zunehmend an Bedeutung. Die Forschungsprojekte finden häufig in Kooperation mit Partnern aus der Praxis oder anderen wissenschaftlichen Institutionen wie Universitäten und Forschungsinstituten statt. Hochschulabsolvent*innen mit einem guten Masterabschluss, die sich für Forschungsthemen interessieren und eine wissenschaftliche Karriere anstreben, können als wissenschaftliche Mitarbeiter*innen Erfahrungen sammeln und sich weiter qualifizieren. Je nach Aufgabenschwerpunkt der Stelle ist auch der Titel „Projektmanager*in“ möglich.

Die Hochschule Coburg bietet ihren wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen:

  • spannende Zukunftsthemen
  • erste Erfahrungen in der projektbezogenen Betreuung von Studierenden
  • ein offenes, kollegiales Betriebsklima
  • flexible Arbeitszeiten
  • regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten, interessante Veranstaltungen, Gesundheits- und Sportangebote etc.
  • Unterstützung bei der Vereinbarung von Familie und Beruf

Aufgaben für wissenschaftliches Personal

Wissenschaftliche Mitarbeiter Hochschule Coburg

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen:

  • wirken mit bei der Planung, Durchführung und Evaluierung von anwendungsorientierten (Forschungs-)Projekten der Hochschule Coburg
  • bearbeiten ihre Projekte selbstständig in einem interdisziplinären Team unter Leitung des projektverantwortlichen Forschers bzw. der projektverantwortlichen Forscherin
  • publizieren Forschungsergebnisse in Fachmedien und nehmen an wissenschaftlichen Konferenzen und Kongressen teil
  • unterstützen die Professur bei administrativen oder technischen Abwicklungen
  • leiten Studierende an, die im Rahmen ihrer Abschlussarbeiten an den Projekten beteiligt sind

Arbeitszeit und Befristung

Die Beschäftigung als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in ist i.d.R. zeitlich befristet. Oft bildet das wissenschaftliche Projekt die Basis für eine Promotion. Die Stellen werden häufig nicht in vollem Arbeitsvolumen ausgeschrieben, sondern im Umfang von 50 oder 75 Prozent eines Vollzeitarbeitsverhältnisses. Dadurch wird den Mitarbeiter*innen Raum gegeben für das eigene Promotionsvorhaben.

Voraussetzungen von wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen besitzen:

  • ein mit gutem bzw. sehr gutem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium mit anschließender Vertiefung (i.d.R. Masterabschluss)
  • idealerweise Einblicke in Forschungsprojekte, die über die Masterarbeit gewonnen wurden

Gehalt von wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen

Die Vergütung wissenschaftliche*r Mitarbeiter*innen richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung ist meist schon im Ausschreibungstext der Stelle festgelegt.

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Informationen
Zur Analyse der Seitenaufrufe setzen wir Google Analytics ein. Sie können die Erfassung Ihrer Seitenaufrufe verhindern: Google Analytics deaktivieren