Internationaler Erfolg der Coburger Design-Studenten

Freitag. 03. April 2009 (Dr. Margareta Bögelein)
Die Preisträger Johanna Lokotzke und Johannes Buch mit ihrem ausgezeichneten Produkt
Die Preisträger Johanna Lokotzke und Johannes Buch mit ihrem ausgezeichneten Produkt

Sie schafften es bei 3.200 Einsendungen aus 39 Ländern unter die „Best 100“ beim iF concept award: die Coburger Design-Studierenden Johanna Lokotzke aus Bamberg und Johannes Buch aus Erfurt. Ausgezeichnet wurden sie für ihr Produkt „Lamello“, das im Sommer als Ventilator und im Winter als Heizlüfter genutzt werden kann. Das Konzept dafür entstand im Studienfach Entwurf & Konstruktion bei Prof. Wolfgang Schabbach. Ziel war es dabei, ein Produkt zu entwickeln, das hohen ökologischen Ansprüchen genügt. Dies ist den beiden Design-Studenten mit ihrer geschickten Produktkombination aus Ventilator und Heizlüfter bestens gelungen. Darüber hinaus erreichten sie durch das Zusammenwirken zweier entgegengesetzt laufender Axialrotoren eine enorme Effizienzsteigerung. Der ökologische Ansatz wurde außerdem durch gleiche Bauteile, eine leichte Demontage und eine lange Lebensdauer konsequent umgesetzt. So lassen sich beispielsweise die Rotorblätter in der Spülmaschine reinigen.

Der iF concept award wird jährlich von dem Industrie Forum Design e.V. ausgeschrieben und richtet sich weltweit an Design-Studierende. Die Auszeichnungen des Forums zählen zu den wichtigsten internationalen Designpreisen.

 

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Informationen
Zur Analyse der Seitenaufrufe setzen wir Google Analytics ein. Sie können die Erfassung Ihrer Seitenaufrufe verhindern: Google Analytics deaktivieren