Technische Physik - Engineering Physics

Auf einen Blick

Studiengang:
Technische Physik - Studienrichtung Engineering Physics
Akademischer Abschluss:
Bachelor of Engineering
Studienform:
Bachelor in Vollzeit
Regelstudienzeit:
7 Semester (inkl. ein Praxissemester), 210 ECTS
ein Jahr des Studiums verbringen die Studierenden im Ausland
Studienbeginn:
Wintersemester (1. Oktober)
Zulassungsvoraussetzungen:
Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife; keine Zulassungsbeschränkungen
Studieren ohne Abitur:
Speziell für Studieninteressierte ohne Abitur bietet die Hochschule einen Mathe-Vorkurs an. Weitere Infos zum Studium ohne Abitur.
Akkreditierung:
akkreditiert durch ASIIN
Orientierungstest:
Welcher technische Studiengang passt zu mir? Dazu haben wir einen Online-Test entwickelt.
Unterrichtssprache:
Deutsch und Englisch
Internationale Bewerber:
Wichtige Informationen für internationale Bewerber
Bewerbung:
Online-Bewerbung vom 02.05. – 15.07. Bitte beachten Sie: Aufgrund freier Plätze sind auch über den 15.7. hinaus Bewerbungen möglich.

Profil des Studiengangs

Engineering Physics ist eine Studienrichtung des Bachelorstudiengangs Technische Physik. Sie ist international ausgerichtet. Nach den beiden ersten Semestern an der Hochschule Coburg wechseln die Studierenden für ein Jahr an eine Partnerhochschule im Ausland, beispielsweise an die USST in Shanghai. Nach ihrer Rückkehr an die Hochschule Coburg ist die Unterrichtssprache im weiteren Verlauf des Studiums Englisch. Die Studierenden trainieren so ihre interkulturellen Kompetenzen und sie lernen, in internationalen Teams als Physikingenieur zu arbeiten.

Durch die unterschiedliche fachliche Ausrichtung der an dieser Studienrichtung beteiligten Hochschulen bekommen die Studierenden Einblicke in das breite Spektrum der Physik, wie beispielsweise der Sensor- und Aktortechnik, der Optoelektronik und der Informatik. Das Praxissemester in Deutschland oder im Ausland und die Bachelorarbeit ermöglichen frühzeitige Kontakte zur industriellen Praxis.

Die Studierenden der Studienrichtung Engineering Physics können bis zum Ende des zweiten Semesters in eine der beiden anderen Studienrichtungen wechseln:

Im Gegensatz zu anderen Ingenieursstudiengängen ermöglicht Engineering Physics einen stärkeren Blick hinter die Kulissen – wissenschaftliche Arbeitsmethoden, mathematisch-physikalisches Verständnis
und das „Warum“ stehen im Zentrum.

Der Bachelorstudiengang setzt einerseits auf ein grundlegendes Verständnis von physikalischen Konzepten, andererseits profitieren die Studierenden von den Forschungsschwerpunkten der beteiligten Hochschulen. An der Hochschule Coburg liegen diese im Bereich der Sensor- und Aktortechnik, in Shanghai im Optik-Ingenieurwesen.

Studienbotschafterin

Ich bin Veronika Tidl und Studienbotschafterin im Studiengang Technische Physik. Da ich an der Hochschule Coburg studiere, kann ich dir deine Fragen direkt beantworten. Wenn du also wissen möchtest, worum es im Studiengang konkret geht oder wie es sich in Coburg leben lässt, schreib mir einfach eine Mail an: tive1400[at]stud.hs-coburg.de

Praxis im Studium

Grundpraktikum

Ein Grundpraktikum ist nicht erforderlich. Wir empfehlen vor Studienbeginn jedoch eine praktische Tätigkeit in einschlägigen Firmen, damit Sie sich rechtzeitig ein Bild von der späteren Berufspraxis machen können.

Praktisches Studiensemester

Das praktische Studiensemester findet in der Regel im sechsten Studiensemester statt. Es umfasst einen zusammenhängenden Zeitraum von 20 Wochen und kann in Deutschland oder im Ausland absolviert werden. Zusätzlich besuchen die Studierenden praxisbegleitende Lehrveranstaltungen.

Studieninhalte

  • 1. und 2. Semester
    (in Coburg, Unterrichtssprache: Deutsch)
    Die ersten zwei Semester gehören ganz der Vermittlung des Grundlagenwissens in Mathematik, Angewandte Informatik und Naturwissenschaften (Optik, Mechanik, Thermodynamik, Chemie, etc.). Zudem werden Ingenieurwissenschaftliche Grundlagenfächer wie Konstruktion/CAD, Mess- und Regelungstechnik sowie Angewandte Elektrizitätslehre und Elektronik vermittelt.
  • 3. und 4. Semester
    (im Ausland, Unterrichtssprache: Englisch)

    Das dritte und vierte Semester findet an einer Partnerhochschule im Ausland (USST Shanghai) statt. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Die Studierenden beschäftigen sich u.a. mit Analog Circuits, Physics, Mathematics, Software Design, Signals and Systems.
  • 5. Semester
    (in Coburg, Unterrichtssprache: Englisch oder Deutsch)
    Im fünften Semester belegen die Studierenden Wahlfächer aus der Technischen Physik. Außerdem arbeiten sie in Zweierteams an einem Projekt.
  • Praxissemester und Bachelorarbeit
    (in Coburg, Unterrichtssprache: Englisch oder Deutsch)
    Das sechste Semester ist das Praxissemester. Es kann in der Industrie oder einem Forschungsinstitut abgeleistet werden. Im siebten Semester schreiben die Studierenden ihre Bachelorarbeit. Sie bearbeiten ein praxisrelevantes Thema in Verbindung mit der Industrie oder einem Forschungsinstitut. Dabei ist es möglich, auf das Fächerspektrum der OTH Regensburg zurückzugreifen. Die Bachelorarbeit kann in Englisch oder Deutsch verfasst werden.

Curriculum und Prüfungsordnung

Der [Modulplan] gibt einen Überblick über den Aufbau des Studiums. Das [Modulhandbuch] informiert über die Inhalte der einzelnen Module. Die [Studien- und Prüfungsordnung] bildet die rechtliche Grundlage des Studiums. Fragen zu den Inhalten des Studiums beantwortet der Studienfachberater Prof. Dr. Wolfram Haupt.

International studieren

USST Shanghai

Unsere Partnerhochschule in China ist die University of Shanghai for Science and Technology (USST). An dieser technischen Universität studieren rund 22.000 Studierende in 15 Fakultäten. Die USST pflegt
vielfältige Partnerschaften mit Universitäten weltweit. Der Studiengang Engineering Physics gehört zur Fakultät Optoelektronik, die ihre Seminarräume und Labore am großen Hauptcampus hat. Hier liegen auch die Wohnheime, es gibt viele Grünflächen und Sportanlagen.

Weitere Partnerschaften

Die Hochschule Coburg baut ihre Partnerschaften weiter aus. Daher wird es in Zukunft möglich sein, einen Teil des Studiums „Engineering Physics“ auch an Hochschulen auf anderen Kontinenten zu studieren.
Darüber hinaus gibt es bereits jetzt im Fachgebiet Optoelektronik eine Kooperation mit der OTH Regensburg.

Berufliche Perspektiven

Physikingenieurinnen und -ingenieure sind überall dort zu finden, wo es um die Umsetzung von physikalischen Phänomenen in innovative Techniken geht. Die breite natur- und ingenieurwissenschaftliche Ausbildung öffnet Türen in nahezu alle Industriezweige, beispielsweise in die Entwicklung Autonomen Fahrens, in regenerative Energien und Speichertechniken und in die Medizintechnik. Unsere Absolventen sind aber auch in der Umwelttechnik und der Raumfahrt zu finden. Da sie bereits während ihres Studiums gelernt haben, in internationalen Teams zu arbeiten, haben sie vielfältige Einstiegsmöglichkeiten in global agierenden Unternehmen in Deutschland und im Ausland.

Masterstudium

Nach erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudium haben gute Absolventen die Möglichkeit, sich mit einem Masterstudium weiterzuqualifizieren. Dafür bietet die Hochschule Coburg die Masterstudiengänge Entwicklung und Management im Maschinen- und Automobilbau sowie Simulation und Test und den internationalen Master-Studiengang Analytical Instruments, Measurement and Sensor Technology (AIMS) an.

Bewerbung und Zulassung

Bewerben können sich Studieninteressierte mit Allgemeiner Hochschulreife, fachgebundener Hochschulreife oder Fachhochschulreife sowie – unter bestimmten Voraussetzungen – Leute ohne Abitur. Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt, d.h. es gibt keinen Numerus Clausus (NC).

Der Studiengang wird in Deutsch und in Englisch unterrichtet. Studienbewerber sollten deshalb über Englischkenntnisse der Niveaustufe B1 verfügen. Internationale Bewerber müssen Deutschkenntnisse (Level C1/C2) nachweisen. Weitere Informationen zur Bewerbung und Zulassung finden Sie hier.

Neues aus dem Studiengang

Im Studium internationale Erfahrungen sammeln, können Studierende der Studienrichtung Engineering Physics. Die Hochschule Coburg und die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg haben dazu ihre Kooperation mit der USST Shanghai vertieft.... Weiterlesen

Im Oktober startet der neue internationale Bachelor-Studienzweig Engineering Physics an der Hochschule Coburg. Nach den beiden ersten Semestern wechseln die Studierenden für ein Jahr an eine Partnerhochschule im Ausland, beispielsweise in Shanghai (China) oder Winnipeg (Kanada). Weitere Länder kommen noch dazu... Weiterlesen