Prof. Dr. Julius Heinicke

Lehr- und Forschungsgebiete

  • Kultur- und Theaterwissenschaften
  • Internationale Kulturpolitik
  • Kunst- und Kulturvermittlung
  • Internationale Kulturarbeit
  • Internationales Kulturmanagement
  • Afrikanische Kulturen

Funktionen in der Hochschule

Leiter des Wissenschafts- und Kulturzentrums

Mitgliedschaften

  • Vertrauensdozent und Mitglied in der Auswahlkommission des Studienwerks der Heinrich-Böll-Stiftung
  • Gründungsmitglied Cultrans e.V.
  • Gutachter für den Prince Claus Fund, Amsterdam
  • Gutachter für die Alexander von Humboldt-Stiftung
  • Mitglied der Kulturpolitischen Gesellschaft
  • Mitglied der Geschäftsleitung der African Theatre Association
  • Mitglied der International Federation of Theatre Research
  • Mitglied der Contemporary Arts Alliance

Kurzvita

Julius Heinicke ist Professor für „angewandte Kulturwissenschaften“und Leiter des Forschungsprojekts Schnittstellen zwischen Hochkultur und kultureller Bildung. Nach dem Studium der Kultur- und Theaterwissenschaften / kulturelle Kommunikation promovierte er an der Humboldt-Universität zu Berlin über Theater in Zimbabwe mit einem Stipendium der Heinrich-Böll-Stiftung. Von 2012-2016 forschte und lehrte er am Institut für Theaterwissenschaft der Freien Universität zu den Themenfeldern Vielfalt und Interkulturalität im Theater und in der Kulturvermittlung in Deutschland und Südafrika (ERC-Projekt „The Aesthetics of Applied Theatre“).

Neben seiner Lehr- und Forschungstätigkeit arbeitet Julius Heinicke seit vielen Jahren international im Bereich kultureller Bildung und im Kulturmanagement. Er initiierte mehrere Theater- und Kunstprojekte in Deutschland und im südlichen Afrika, war u.a. Company Manager beim Musical „Die Venus“ in Berlin, Produktionsleiter von Marianne Rosenbergs Jazz- und Chansonprogrammen und künstlerischer Koordinator des „Zimbabwe Arts Festival Berlin“, einer Kooperation mit dem Auswärtigen Amt.

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Informationen
Zur Analyse der Seitenaufrufe setzen wir Google Analytics ein. Sie können die Erfassung Ihrer Seitenaufrufe verhindern: Google Analytics deaktivieren